Die B-Junioren der SG Roetgen/Rott machen das Triple perfekt

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
14641548.jpg
Ausgelassen und voller Freude feierten die Roetgener B-Junioren mit ihrem Trainerteam am Samstag in Merkstein den Sieg im Sparkassenpokal. Foto: Verein

Roetgen. „Geschafft, wir haben das Triple geholt“, freute sich Martin Klinkenberg, der Trainer der B-Junioren der SG Roetgen/Rott, dass die Mannschaft Futsal-Kreismeister und Sonderliga-Meister geworden ist und sich am Samstag auch noch durch einen 3:2-Erfolg beim SVS Merkstein den Sparkassenpokal sicherte.

In die Begegnung in Merkstein gingen die Roetgener als Favorit und wurden dieser Rolle auch durch die frühe Führung, die Hosein Rahimi erzielte, gerecht. Danach wurden die Merksteiner stärker, schafften den Ausgleich und gingen sogar in Führung. Den Rückstand konnten die Jungs der SG aber noch vor der Pause durch Yassin Krings egalisieren. Hosein Rahimi brachte die Roetgener noch in der ersten Halbzeit mit seinem zweiten Treffer wieder auf die Siegerstraße.

Nach einer taktischen Umstellung in der Pause hatten die Roetgener in Halbzeit zwei das Spiel besser im Griff und ließen nichts mehr anbrennen. Nach dem Abpfiff war bei den Jungspunden aus der Gemeinde Roetgen der Jubel riesengroß.

Die Kreismeisterschaft in der Sonderliga hatte die SG sich unter dem Trainerteam Martin Klinkenberg, Michael Hammerschmidt und Bernd Keischgens schon vor einigen Wochen mit der besten Angriffsreihe und der zweitbesten Abwehr gesichert. Die Mannschaft erzielte 87 Tore, ließ aber nur 24 Gegentreffer zu. Die Jungs fuhren 17 Siege ein, teilten sich viermal die Punkte und kassierten nur eine Niederlage. In der Rückrunde blieb die Mannschaft ungeschlagen. Für Trainer Martin Klinkenberg sind die Erfolge der B-Junioren „die Ernte jahrelanger Aufbauarbeit an der auch Leute wie Dieter Cosler und Mika Carl wesentlich beteiligt waren“.

Mit diesem Kader machte die B1 der SG Roetgen/Rott die Meisterschaft klar: Tor: Kai Abschlag, Mourtala Diagne, Marius Motter, Abwehr: Tom Rünz, Dennis Hammerschmidt, Nanno Ebner, Fabio Jacobs. Mittelfeld und Angriff: Yassin Krings, Timo Keischgens, Lukas Jentges, Jonas Polis, Kilian Hardt, Fabian Carl, Jonathan Metz, Hosein Rahimi, Leo Büsgens, Marius Schnuch. Trainerstab: Michael Hammerschmidt, Bernd Keischgens und Martin Klinkenberg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert