Deutsche Natur-Kommunikatoren zu Gast in der Eifel

Letzte Aktualisierung:
12391854.jpg
Die Europarc-Arbeitsgruppe Kommunikation nach dem Erkunden des barrierefreien Naturerkundungspfades „Wilder Weg“. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/A. Simantke

Nordeifel. Erstmals trafen sich die Kommunikationsleiter der Deutschen Naturlandschaften im Rahmen ihres jährlichen Treffens zum Austausch im Nationalpark Eifel.

20 Teilnehmer aus Nationalparken, vom Wattenmeer bis Berchtesgaden, Biosphärenreservaten und Naturparken reisten in die Eifel, um sich an zwei Tagen in der Nationalparkverwaltung über gemeinsame Vorgehensweisen abzustimmen, sich gegenseitig auf den aktuellen Stand zu bringen und ihre wertvollen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit auszutauschen.

Jedes Jahr richtet ein anderes Schutzgebiet das Treffen im Rahmen der Europarc-Arbeitsgruppen aus, in diesem Jahr hatte der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Michael Lammertz in seinen eigenen Nationalpark eingeladen. Europarc ist der Dachverband für die deutschen Großschutzgebiete wie Nationalparke, Naturparke und Biosphärenreservate. Internet und soziale Medien wie Facebook, Youtube, Instagram, Twitter und Co waren dieses Jahr die Schwerpunktthemen.

Daneben gab es allerhand praktische Erfahrungen auszutauschen wie beim Umgang mit Foto- und Filmaufnahmen in Großschutzgebieten, mit der Pressearbeit und den Printmedien und vieles andere. Zudem lernten die Teilnehmer auch vor Ort einige Alleinstellungsmerkmale des Nationalparks Eifel kennen.

Ein Besuch des barrierefreien Naturerkundungspfades „Wilder Weg“ im Kermeter, der Wildniswerkstatt Düttling sowie eine Wanderung durch die Wälder des Kermeter standen dabei ebenso auf dem Programm wie das nächtliche Sterne- und Planeten-gucken im 2014 ausgewiesenen internationalen Sternenpark Nationalpark Eifel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert