Der TV Roetgen stellt Weichen für die Zukunft

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
7950225.jpg
Zwölf Jahre lang führte Margit Marquardt (Mitte) als Vorsitzende den TV Roetgen. Jetzt hat der Verein eine neue Struktur mit den sechs Ressortleitern (v. l.) Ruth Andres (Jugend), Ulrike Heeren (Finanzen), Dirk Heeren (Verwaltung), Birgit Fischer (Öffentlichkeitsarbeit), Thomas Feige (Gebäude) und Udo Andres (Sport). Diese soll den Verein mit 1700 Mitgliedern nun fit für die Zukunft machen. Foto: H. Giesen

Roetgen. Es war eine in mehrfacher Hinsicht besondere Mitgliederversammlung, zu der der TV Roetgen eingeladen hatte. Sie brachte nicht nur den Abschied von der Vorsitzenden Margit Marquardt nach zwölfjähriger Amtszeit, sondern stellte mit einer Neuordnung der Vereinsstruktur und den damit verbundenen personellen Veränderungen auch die Weichen für die Zukunft.

Besonders war auch die Zeit, zu der die Versammlung einberufen wurde. Im Gegensatz zu den eher spärlich besuchten Versammlungen der letzten Jahre an einem Freitagabend war der Jugendkommunikationsraum der TV-Halle am Sonntagvormittag sehr gut gefüllt. Dank einer vom Jugendvorstand organisierten Kinderbetreuung konnten auch junge Familien an dieser für den Verein richtungweisenden Versammlung teilnehmen und am Ende der fast vierstündigen Veranstaltung blieb man auch noch gerne am Grill zusammen.

Mit einem kurzen Rückblick auf ihre Amtszeit würdigte der Ehrenvorsitzende des TV, Werner Kreitz, die Verdienste von Margit Marquardt. Ihr Rücktritt habe weitreichende Konsequenzen. „Wir bedauern ihn sehr, müssen ihn aber respektieren und akzeptieren“, zeigte er Verständnis, dass sie sich künftig mehr der Familie, zu der inzwischen vier Enkelkinder gehören, widmen möchte. „Vom Turnküken zur Vereinsmanagerin“ titelte die Tageszeitung über ihren Weg im TV, als sie 2002 als erste Frau an die Spitze des 1700 Mitglieder zählenden Vereins gewählt wurde.

Da blickte die damals 40-Jährige bereits auf fast 20 Jahre Vorstandsarbeit zurück. Vorbildlich und erfolgreich, verantwortungsbewusst und voller Elan habe sie ihr Amt ausgeführt und sich vor allem als „Mutter der Sporthalle“ zusammen mit dem Bauteam mit Helmut Helzle an der Spitze ein Denkmal gesetzt, verwies Kreitz besonders auf die unter ihrer Leitung erfolgten Hallenerweiterungen 2006 und 2010. Ihre Verdienste auch außerhalb des Vereins wurden unter anderem vom Handballverband und mit der Ehrenplakette des Landrats gewürdigt.

Dass neue Wege beschritten werden mussten, zeichnete sich im Herbst 2013 ab, als die Vorsitzende Margit Marquardt und der Geschäftsführer Helmut Helzle ihre Rücktrittsabsichten bekannt gaben und trotz intensiver Bemühungen keine Nachfolger gefunden werden konnten.

Hilfesuchend wandte man sich an die Vereinsbetreuer des Landessportbundes und hier war es vor allem Hermann Hörsgen, der dem TV neue Wege wies. „Er hat uns den Floh ins Ohr gesetzt“, erinnerte sich Dirk Heeren, stellvertretender Vorsitzender, an emotionale Sitzungen, in denen es dann um die Erarbeitung der neuen Strukturen ging. Die Abkehr vom gewohnten Vorstandsschema mit Vorsitzenden, Geschäftsführern und Kassenwarten hin zur Aufteilung in Ressorts mit eigenen Verantwortlichkeiten machte umfangreiche Satzungsänderungen notwendig. Hier fand man Unterstützung bei LSB-Fachfrau Karin Schulze Kersting, die jetzt auch auf der Mitgliederversammlung noch einige Fragen dazu beantwortete.

Insgesamt fand die neue Satzung große Zustimmung und wurde einstimmig beschlossen. Damit war der Weg frei für die anstehenden Neuwahlen, die von Werner Kreitz als Versammlungsleiter durchgeführt wurden. Sein Dank galt allen Beteiligten für die immense Vorarbeit, die geleistet worden war.

An der Spitze des TV Roetgen stehen künftig die sechs Ressortchefs Dirk Heeren (Verwaltung), Ulrike Heeren (Finanzen), Thomas Feige (Gebäude) und Birgit Fischer (Öffentlichkeitsarbeit), die direkt von der Mitgliederversammlung gewählt wurden, sowie Udo Andres (Sport) und Ruth Andres (Jugend), deren Wahl in der Abteilungsleiter- bzw. Jugendversammlung erfolgte und auf der Mitgliederversammlung bekannt gegeben wurde.

Gewählt wurden auch die neuen Kassenprüfer Wolfgang Schruff und Svenja Kirchhoff. Dem Gesamtvorstand gehören die Abteilungsleiter Wilfried Mertens (Turnen und Gymnastik), Achim Heinrichs (Handball), David Giersberg (Volleyball), Jo Suse Titze (Leichtathletik), Markus Bastek (Tischtennis), Jacob Schwering (Basketball) und Uwe Timme (Badminton) an. Kai Titze und Hannah Stupp bilden den Jugendvorstand.

Dem Bereich Verwaltung zugeordnet und Schaltzentrale des Vereins ist die Geschäftsstelle, die mit Sandra Recchioni besetzt ist. Für die Mitgliederverwaltung ist Monika Flamme zuständig. Margit Marquardt und Helmut Helzle unterstützen den Vorstand weiterhin in besonderen Aufgabenbereichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert