Roetgen - Der „Teufelsgeiger” gibt sein Bestes

Der „Teufelsgeiger” gibt sein Bestes

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Geige = Gefiedel = langweilig? Auch Klassikmuffel sollten unbedingt das Auftaktkonzert des diesjährigen Kulturfestivals erleben. Denn Mani Neumann trägt nicht umsonst den Spitznamen „der Teufelsgeiger”.

Er bildet gemeinsam mit dem Gitarristen Ulli Brand den Kern des Ensembles „farfarello”. Weitere Spitzenmusiker begleiten die beiden. Und damit die Performance neben einem Hörgenuss auch eine Augenweide wird, kreiert Illuminationskünstler Jörg Rost mit mehr als 80 Scheinwerfern zusätzlich eine Welt aus Farben, Licht und Schatten.

Das ergänzt sich optimal mit dem Klanguniversum, das farfarello erschafft: Das ist zwar von „echter” Musik geprägt, aber weit entfernt von dem, was Hörer gemeinhin mit den Instrumenten verbinden. Eingängige Melodien treffen auf sphärischen Sound, mitreißende Rhythmen auf überraschende Wendungen.

Manchmal lässt das, womit „farfarello” dem Gehör und der Seele schmeichelt, an Filmmusik denken. Manchmal an Pop. Dann wieder an eine Chill-out-Lounge irgendwo im fernen Süden. Immer sind es Fusion-Klänge vom Feinsten, immer originell und einfallsreich, immer wieder macht „farfarello” das Publikum süchtig nach mehr. Und das kriegt es, denn „farfarello” hat ein Bühnenjubiläum zu feiern: Runde 30 Jahre versetzen Mani Neumann, Ulli Brand und ihre Band nun schon die Trommelfelle der Konzertbesucher in Verzückung.

In der Zeit seit den frühen 1980ern hat nicht nur die Musikwelt an sich, sondern auch die Band im Speziellen eine große Entwicklung durchgemacht. Was klein und mit ambitioniertem Zigeunerjazz begann, hat sich zu einem der populärsten und vielseitigsten Projekte seiner Art entwickelt. Musikliebhaber in der StädteRegion Aachen haben beim ersten Event der Kulturfestival-Reihe die Chance, diesen Ausnahmemusikern auf eine ganz besondere Art zu gratulieren: Indem sie kommen, mitfeiern und sich von diesem extravaganten Sound infizieren lassen.

Der Eintritt ist frei. Das Event findet im Rahmen des Kulturfestivals der StädteRegion Aachen statt, das von Stabsstelle für Kultur (S 16) der StädteRegion Aachen, Kuk e.V. in Kooperation mit der Gemeinde Roetgen durchgeführt wird. „farfarello im Licht ... das Spiel der Elemente” findet am Freitag, 1. Juni in der Evangelischen Kirche in der Rosenthalstraße in Roetgen statt. Beginn ist um 20.30 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert