Kalterherberg - Der moderne Brummi-Fahrer: Neue Azubis bei Hermanns & Kreutz

Der moderne Brummi-Fahrer: Neue Azubis bei Hermanns & Kreutz

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
Nach vorne richtet sich der Bl
Nach vorne richtet sich der Blick der neuen Auszubildenen, die gestern bei der Firma Hermanns & Kreutz in Kalterherberg ins Transportgeschäft einstiegen. Foto: P. Stollenwerk

Kalterherberg. Wer kennt nicht das klischeehafte Bild vom leicht übergewichtigen Lkw-Fahrer, der im verschwitzten Unterhemd hinter dem Lenker sitzt, die Kippe im Mundwinkel und den braun gebrannten linken Arm lässig aus dem Führerhaus baumeln lässt?

Dass dieses Bild sich in den letzten Jahren gewaltig verändert hat, erfuhren am Mittwoch auch die neuen Auszubildenden beim Kalterherberger Transport- und Speditionsunternehmen Hermanns & Kreutz. Beim zweitgrößten Arbeitgeber im Stadtgebiet Monschau startete am 1. August, wie auch bei vielen anderen Betrieben in der Region, das neue Ausbildungsjahr.

Für sechs Lehrlinge fand am Unternehmenssitz in Kalterherberg der Start ins Berufsleben statt. Drei Berufskraftfahrer, zwei Kaufleute für Spedition und Logistik und ein Fachlagerist erhalten die Chance auf eine sichere berufliche Zukunft. Zwei weitere Kaufleute und ein Kraftfahrer wurden zudem in den Niederlassungen Berlin, Hockenheim und Limbach eingestellt.

„Das Berufsbild des Kraftfahrers hat sich massiv verändert”, weiß auch Ausbildungsleiter Sebastian Bodden. „In technischer und organisatorischer Hinsicht seien die Anforderungen gestiegen. Das Führerhaus eines Lkw sei heute ein Organisationszentrum mit Kommunikationsplattform und Bordcomputer.

Um den Anforderungen gerecht zu werden, werden seit 2007 im Kalterherberger Unternehmen Berufskraftfahrer ausgebildet. Zur fachlichen und praxisnahen Verfeinerung besuchen an die angehenden Brummifahrer zudem die vor zwei Monaten an den Start gegangene betriebseigene Fahrschule. Deren Leiter Jürgen Brandenburg ist überzeugt, „dass Berufskraftfahrer der Job der Zukunft ist.”

Zukunft hat auch die Transportbranche insgesamt, weiß Sebastian Bodden. Bis zum Jahr 2025 soll innerhalb der EU der Straßengüterverkehr um 75 Prozent ansteigen. Schon jetzt zeichne sich ein Mangel an qualifizierten Personal ab. Auf diese Situation muss sich auch das Unternehmen an der Arnoldystraße einstellen. Vom Ein-Mann-Betrieb wuchs die Firma innerhalb von 22 Jahren auf nahezu 300 Mitarbeiter an insgesamt fünf Standorten. 90 Lkw der weißen Flotte von Hermanns & Kreutz sind täglich auf den internationalen Fernstraßen auf Achse.180 Fahrer beschäftigt der Betrieb inzwischen, deren Arbeitszeiten und Schichten den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

Die am Dienstag neu eingestellten Kraftfahrer sehen ihrer neuen Aufgabe erwartungsfroh entgegen. „Das Fahren und Technik beim Lkw hat mich schon immer interessiert; außerdem sieht man einiges von der Welt”, sagt Azubi Tom Pesch aus Schleiden. Dem kann Thomas Braun aus Strauch nur beipflichten: „Die Technik und das Gefühl der Unabhängigkeit reizen mich vor allem an diesem Beruf,”

Just zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres trat mit der Einführung der Bundesstraßen-Maut auch eine für Transportbranche einschneidende Änderung in Kraft.

„Diese neue Regelung trifft uns kaum”, sagen Bernd Kreutz und Renate Hermanns von der Geschäftsführung. Eine Maut mache durchaus Sinn, flössen die Einnahmen doch zurück in die Infrastruktur des Straßennetzes. „Unsere Fahrzeuge haben außerdem nie die Maut umfahren”, ergänzt Renate Hermanns. Der Faktor Zeit genieße bei Hermanns & Kreutz höchste Priorität. „Das ist bares Geld.” Umfahrungen zu suchen, um Maut zu sparen, sei daher auch kein Thema. Auch das konnten die neuen Auszubildenden gleich am ersten Tag lernen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert