Der Gastgeber rückt den Pokal nicht raus

Von: Von Kurt Kaiser
Letzte Aktualisierung:
4742430.jpg
saerhnstrnmsrtjn

Roetgen. Nach vier Stunden Hallenfußball in der Roetgener Gemeindehalle konnte man beim Ausrichter, FC 13 Roetgen, mehr als zufrieden sein. Die beiden Organisatoren, Jörg Biegmann und Jan Blankenagel, hatten ein gut besetztes Turnier für B- und C-Ligamannschaften zum 100-jährigen Vereinsjubiläum geplant und auch für einen reibungslosen Ablauf in der Halle an der Hauptstraße gesorgt.

Da am Ende auch noch der Siegerpokal an die Zweite des FC 13 Roetgen ging, sah man am Samstagabend nur noch strahlende Gesichter bei den Schwarz Roten. Die hatten ihr erstes Spiel gegen Roland Rollesbroich mit 1:0 gewonnen. Gegen SV Rott II landete man einen 2:1 Erfolg. Ein Tor reichte den Roetgenern auch um gegen Inde Hahn II und gegen Hertha Strauch das Spielfeld als Sieger zu verlassen. Im letzten Spiel mussten die Roetgenern sich zwar mit einem 1:1 gegen die Zweite des TV Konzen begnügen, jedoch kam man mit der Punkteteilung auf 13 Zähler und die reichten zum Turniersieg.

Der zweite Platz ging an die Zweite des SV Rott. Die war mit einem 1:0 Erfolg gegen Konzen II ins Turnier gestartet. Nach der Niederlage gegen Roetgen II landeten die Rotter zwei 2:1 Siege gegen Roland Rollesbroich und Inde Hahn II. Im letzten Spiel mussten die Rot Weißen sich dann mit einem torlosen Remis gegen Hertha Strauch begnügen und verbuchten zehn Zähler auf der Habenseite. Auch wenn man sich mit dem zweiten Platz begnügen musste verteilte der Rotter Trainer, Hermann Goll, ein Lob an die Veranstalter.

„Das war eine gelungene und gut organisierte Veranstaltung“. Tabellendritter wurde mit acht Punkten in der Endabrechnung die Zweitvertretung des TV Konzen. Die sorgte zwar durch den 4:0 Erfolg gegen Roland Rollesbroich für den höchsten Turniersieg, musste sich aber nach dem 1:0 Erfolg gegen Inde Hahn II, gegen Hertha Strauch mit einer Punkteteilung begnügen.

Für Hertha Strauch verlief der „Budenzauber“ in Roetgen nicht wunschgemäß. Durch einen 3:0 Sieg gegen Rollesbroich und zwei torlosen Remis gegen Konzen II und Rott II standen in der Endabrechnung nur fünf Punkte auf der Habenseite und damit der fünfte Tabellenplatz hinter Inde Hahn II. Leider blieben für die Mannschaft von Roland Rollesbroich keine Punkte übrig.

Zum Abschluss nahm der Ehrenvorsitzende des FC Roetgen, Wilfried Küsgens, die Siegerehrung vor und bedankte sich bei den teilnehmenden Mannschaft für die fairen Spiele, die von den Schiedsrichtern, Walter Schreiber, Anton Pohl und Frank Klein alle problemlos über die Bühne gebracht wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert