Konzen - Der Blick der CDU geht immer weiter über Konzen hinaus

Der Blick der CDU geht immer weiter über Konzen hinaus

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
konzen-cdubild
Ein gelungenes Beispiel für Gemeinschaftssinn ohne Belastung der öffentlichen Hand: Das von Konzener Ortsvereinen errichtete Musik- und Kulturzentrum. Foto: P. Stollenwerk

Konzen. Die Bürger noch intensiver informieren und in Entscheidungsprozesse einbinden möchte der CDU-Ortsverband Konzen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Zur Laube wurde zudem häufiger der Solidaritätsgedanke beschworen, der von allen Stadtteilen eingefordert wird, insbesondere wenn im Zuge der bevorstehenden Haushaltsdebatte einige Opfer verlangt werden.

„Die Kirchtürme sind weg”, hatte Ortsverbandsvorsitzender Micha Kreitz bereits ein konkretes Umdenken erkannt. Ein Beispiel dafür sei die neue Struktur der Grundschulen. „Da sind wir alle enger zusammengerückt.” Wichtig sei, dass trotz der jetzt nur noch drei eigenständigen Schulen an allen fünf Standorten weiterhin Schulunterricht stattfinde.

„Eigentlich”, ergänzte Ortsvorsteher Matthias Steffens, „ist das kein Neuland”. Er blickte zurück auf vergangene Zeiten, wo es bereits eine funktionierende Kooperation zwischen den Grundschulen Konzen und Imgenbroich gab. Jetzt gehe es um pädagogische Inhalte, und es sei erfreulich, dass bereits zwei Treffen zur Bildung eines gemeinsamen Fördervereins stattgefunden hätten

Zur Intensivierung der Informationen sollen künftig einmal im Jahr in Konzen (wie auch in den anderen Stadtteilen) eine öffentlich Informationsveranstaltung angeboten werden.

Festzeltplatz hergerichtet

Ein Zeichen für die Solidarität innerhalb des Ortes ist für den CDU-Ortsverband die stetige Entwicklung rund um den Dorfplatz Konzen, der laut Ortsvorsteher jetzt auch diesen Namen verdiene. Das kürzlich neu eröffnete Musik- und Kulturzentrum (MuK) bezeichnete er als „weiteren gelungenen Beitrag” zur Aufwertung des Dorfmittelpunktes. Die Einrichtung, die zudem zu 100 Prozent von der Betreibergesellschaft finanziert werde, stehe auch Schule und Kindergarten zur Verfügung.

Zur Aufwertung des Dorfkerns zählt auch der jetzt befestigte Festzeltplatz, der in seinem bisherigen Zustand nicht mehr akzeptabel war.

Ein weiteres Ziel ist es laut Matthias Steffens nun, den Autoverkehr aus dem gesamten Bereich des Familienzentrums herauszuhalten. Eine Schranke soll dieses Vorhaben mit Nachdruck unterstützen.

Die anhaltenden Finanzknappheit der Stadt Monschau zwingt auch in Konzen zur Bescheidenheit. So werden die wenigen zur Verfügung stehenden Mittel zur Straßeninstandsetzung in diesem Jahr für die Erneuerung des Gehweges an der Blumgasse eingesetzt. Gerade bei der Straßeninstandsetzung gelte es, die gesamte Stadt im Blick zu behalten und Prioritäten zu setzen, sind sich der Konzener Ortsvorsteher und CDU-Fraktionsvorsitzender Micha Kreitz einig, wobei Matthias Steffens bereits den Zeitpunkt nahen sieht, „dass Kommunen einige Straßen wegen ihres schlechten Zustandes sperren müssen.” Unabdingbar sei es seiner Auffassung nach, dass der Bund ein Straßenerneuerungsprogramm auflege.

Als Gast beim CDU-Ortsverband Konzen, der bedingt durch die Urlaubszeit in der Zahl der Erschienenen ein wenig geschwächt war, unterstützte MdL Axel Wirtz das Bestreben nach Zusammenwachsen und Solidarität. Das Bewusstsein dafür zu schaffen, sei allerdings ein schwieriger Prozess. Mit Blick auf die NRW-Landtagswahl zeigte Wirtz wenig Vertrauen in die Aussagen der SPD und warnte davor, „das Land den Linken zu überlassen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert