Der Anruf war kein Scherz: Auto gewonnen

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
13178717.jpg
Sylvia Wentzler strahlte auch noch fast zwei Wochen nach dem Gewinn des VW Up beim Wirtschaftstag. Ulrike Call (AMU), Volker Brandenburg vom Autohaus Düsseldorf und Stefan Pauls vom gleichnamigen Gartenbaubetrieb in Konzen (v. l.) freuten sich mit ihr. Foto: H. Schepp

Imgenbroich. Sylvia Wentzler dachte zuerst an einen Werbeanruf und dann an die „Versteckte Kamera”, als Werner Krickel am späten Nachmittag des Monschauer Wirtschaftstages bei ihr anrief.

„Ich konnte mich beim besten Willen nicht erinnern, irgendwo einen Teilnahmeschein ausgefüllt zu haben. Schließlich habe ich noch nie etwas gewonnen“, bekannte sie jetzt bei der Übergabe ihres flotten weißen VW Up im Autohaus Düsseldorf.

Die Kalterherbergerin hatte beim 17. Monschauer Wirtschaftstag in Imgenbroich buchstäblich das ganz große Los gezogen, den Hauptgewinn der Verlosungsaktion im Rahmen der Leistungsschau. Erst nach und nach kam Sylvia Wentzler beim lockeren Telefontalk mit dem AMU-Vorsitzenden Werner Krickel wieder in den Sinn, wie es zu dem Gewinn kommen konnte.

„Ich hatte im Blumenhaus Pauls in Konzen etwas gekauft und war von der Verkäuferin gefragt worden, ob ich denn gerne ein Los für die Autoverlosung beim Wirtschaftstag haben möchte – geschenkt sogar. Dann habe ich das rasch ausgefüllt, danach aber total vergessen, zumal wir am Wirtschaftstag schon anders verplant waren“, erzählte die Gewinnerin. Tja, und dann wurde das einzige Los, das die Familie aus Kalterherberg für die diesjährige Verlosung besaß, kurz nach 17 Uhr am sonnigen Wirtschaftstag tatsächlich aus der Trommel gefischt.

Den weißen Flitzer kann die Familie gut brauchen – als Zweitwagen und für den Sohnemann: Marc Wentzler ist zwar erst sechzehneinhalb, hat aber dann in anderthalb Jahren gleich schon sein erstes Auto. AC – MW lautet daher das Kennzeichen. „Wir haben das Fahrzeug schon auf ihn angemeldet, damit die Versicherung bereits laufen kann“, erzählt Sylvia Wentzler, die schon die ersten Fahrten mit dem weißen Up hinter sich hat und begeistert ist: „Das Auto ist ein echtes Raumwunder. Der sieht von außen so klein aus, bietet aber richtig viel Platz, selbst für unsere groß gewachsenen Familienmitglieder.“

Volker Brandenburg vom Autohaus ergänzt: „Wir wollten das Gewinnerauto nicht in der einfachsten Ausführung verschenken, sondern haben es mit allen Extras ausgestattet: Klimaanlage, doppelter Ladeboden, vier Türen, Einparkhilfe und mehr.“ Und dann durfte Sylvia Wentzler wieder einsteigen – begleitet von guten Wünschen durch Ulrike Call (AMU), Volker Brandenburg und Stefan Pauls für eine allzeit gute und sichere Fahrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert