Dem Thema Gesundheit bleibt sie auch weiterhin treu

Letzte Aktualisierung:
14264370.jpg
Heidrun Wergen (3. v.r. ) ist von (v. l.) Josef Michels, Monika Gube, Ellen Wirtz, Gregor Jansen und Alexandra Scholten in den Ruhestand verabschiedet worden. Foto: Städteregion Aachen

Monschau. Sie geht mit Nordic-Walking-Stöcken durch die Eifel, segelt auf dem Rursee und wandert quer durch die Alpen: Um Heidrun Wergen muss man sich auch im Ruhestand keine Sorgen machen. Der städteregionale Gesundheitsdezernent, Gregor Jansen, hat die Mitarbeiterin des Teams Prävention jetzt in die Altersteilzeit verabschiedet.

Nach der Ausbildung zur Arzthelferin und Tätigkeit als Laborhelferin stand für die dreifache Mutter eine Familienphase an. Nach Vertretungstätigkeiten wurde sie 1995 wieder als Arzthelferin beim schul- und jugendärztlichen Dienst eingestellt. Dort war sie, auch nach dem Umzug der Stelle nach Monschau im Team Prävention eingesetzt.

Mit ihrem Einsatz im Fitnessprogramm „Fit für 100“ bleibt sie sicher noch lange allen Beteiligten im Gedächtnis. Aber auch an den Infoständen des Gesundheitsamtes fehlte Wergen nie, wenn es um Präventionsthemen wie Sonnenschutz oder gesunde Ernährung ging. „Ihre sehr engagierte und tatkräftige Art hat sie zu einer im Kollegenkreis beliebten wie auch fachlich geschätzten Kollegin gemacht“, so Jansen.

In der neu gewonnenen Zeit will sie aktiv bleiben. Der passionierten Wanderin fehlt nur noch das letzte Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E5. Das wird Heidrun Wergen in diesem Jahr mit ihrem Mann in Angriff nehmen. Der Teil des Jakobsweges durch Spanien, den sie noch nicht erwandert hat, soll im kommenden Jahr folgen.

Derzeit büffelt sie, um einen weiteren Übungsleiterschein in Gesundheits-Prävention zu bestehen. Anschließend will sie in ihrem Heimatort Schmidt beim dortigen Sportverein Kurse anbieten. Darüber hinaus verbringt Heidrun Wergen auch sehr gerne noch möglichst viel Zeit mit ihren drei Enkelkindern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert