Defibrillatoren bei den Raiffeisenbanken

Letzte Aktualisierung:

Eifel. Plötzliches Herzversagen kann ein Leben innerhalb weniger Sekunden verändern, für die Betroffenen und auch ihre Familien. Viele Menschenleben hätten gerettet, bleibende Schäden vermieden werden können, wenn eine schnelle Hilfe stattgefunden hätte.

Dabei geht es um jede Minute, die über Leben und Tod entscheidet. Unter diesem Aspekt hat die Raiffeisenbank eG Simmerath die Ausstattung ihrer Geschäftsstellen betrachtet und sich zur Anschaffung von zwei Defibrillatoren entschieden.

Ab sofort stehen den Einwohnern der Gemeinden Simmerath und Roetgen in den jeweiligen Geschäftsstellen der Raiffeisenbank zwei echte „Lebensretter“ zur Verfügung. Die Defibrillatoren sind dort in den SB-Bereichen installiert worden. Hier sind sie rund um die Uhr zugänglich, alarmgesichert und werden videoüberwacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert