Rott - Das Spiel eins nach Jürgen Lipka

Das Spiel eins nach Jürgen Lipka

Von: Kurt Kaiser
Letzte Aktualisierung:
Jürgen Lipka
Im Spiel eins nach Jürgen Lipka (Bild) wird Co-Trainer Sven Vorburg am Regiepult des Nordeifeler Landesligisten stehen.

Rott. Nach der vorzeitigen Trennung von Trainer Jürgen Lipka sollte spätestens am Sonntagnachmittag um 15 Uhr beim SV Rott wieder der Ligaalltag im Blickpunkt stehen. Auf dem Plan der Rot-Weißen kann nach der 1:6-Abfuhr am vergangenen Spieltag beim VfL Vichttal nur Wiedergutmachung stehen.

Im Spiel eins nach Jürgen Lipka wird Co-Trainer Sven Vorburg am Regiepult des Nordeifeler Landesligisten stehen. Einen Rückblick auf das Debakel in Vicht wollte der Interimscoach sich sparen, weiß aber vor der aktuellen Begegnung gegen den Tabellendritten, die Spielvereinigung Frechen 20, dass man die individuellen Fehler abstellen muss.

Der Aufsteiger aus dem Rhein-Erft-Kreis hat sich in der neuen Umgebung bestens akklimatisiert. Fünf Spieltage vor Saisonende haben die 20er noch gute Chancen, den SV Breinig von Tabellenplatz zwei, der zum Aufstieg in die Mittelrheinliga berechtigt, zu verdrängen. In der Rückrunde leistete der Aufsteiger sich zwei unerwartete Niederlagen, aber die ausgerechnet gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion, nämlich in Gerderath (1:2) und Bergheim (1:3). Allerdings stehen die Topspiele bei Spitzenreiter Wesseling-Urfeld und beim aktuellen Tabellenzweiten SV Breinig noch auf dem Spielplan der Weiß-Schwarzen.

Sven Vorburg, der erst am Donnerstagabend am Rotter Tiergarten ins kalte Wasser geworfen wurde, kennt den Gegner nicht, wird aber noch Informationen über ihn einsammeln. „Die stehen an dritter Stelle, weil sie eine gute Mannschaft haben.“ Das Hinspiel konnten die Frechener knapp mit 1:0 für sich entscheiden, dafür möchten die Rotter sich im Rückspiel revanchieren. „Das wird ganz sicher ein schweres Spiel, aber wenn jeder seinen Job macht und das Optimale aus sich rausholt, sehe ich eine Chance“, würde der Coach sich riesig freuen, wenn er zum Einstand einen Sieg landen würde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert