Das Schwimmen lernen leicht gemacht

Letzte Aktualisierung:
6791214.jpg
Nicht nur der Nikolaus besuchte jetzt die Schwimmabteilung der Hansa Simmerath, auch der Lions-Club Monschau wartete mit einer schönen Spende für die Jugendarbeit auf.

Simmerath. Große Freude herrschte bei der Schwimmabteilung der Hansa Simmerath und besonders bei den kleinen Schwimmern, denn es gab gleich eine doppelte Bescherung.

Der Nikolaus mitsamt begleitendem Engel war gerade dabei, seine Gaben an die Mädchen und Jungen zu verteilen, als der Vertreter des Lions Club Monschau, Dr. Albert, mit einem Scheck über 1000 Euro erschien, den der Verein zum Teil zur Anschaffung von sogenannten Pull-Kicks sowie zur Finanzierung des geplanten Trainingslagers im nächsten Jahr verwenden will. Pull-Kicks, so erläuterte die Abteilungsleiterin Lucie Junker, sind kleine „Bretter“ aus Styropor, die als Trainingsgeräte zur Erlernung des Schwimmens von den kleinen Wasserratten gebraucht werden. Man kann sie zwischen die Beine klemmen oder mit den Händen halten, so dass man nicht untergehen kann.

Insgesamt 180 Mitglieder umfasst die Schwimmabteilung der Hansa, die seit 1971 besteht und dem Schwimmverband NRW angehört. Davon sind etwa 120 Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre alt. Neben Lucie Junker und ihrem Stellvertreter, Ingo Braun betreuen noch 16 weitere ehrenamtlich tätige 16 Personen die Kinder.

Da kommt, wie Ingo Braun erläuterte, so manche Stunde zusammen. Zweimal wöchentlich ist Training. Und dass dieses Training effektiv ist, zeigen die großartigen Erfolge, die Schwimmer und Schwimmerinnen der Hansa bei diversen Schwimmveranstaltungen errungen haben. Diese ehrenamtliche Tätigkeit, die ja Eltern wie Kindern zugutekommt, ist nicht hoch genug einzuschätzen. Die Nachfrage nach Nichtschwimmerkursen ist riesig. Am besten, so Ingo Braun, melden die Eltern ihre Kleinen schon bei der Geburt an. Der Vertreter des Lions Club Monschau war beeindruckt von der Arbeit, die die „Ehrenamtler“ hier leisten.

Es mache große Freude, so Lucie Junker, die übrigens seit 40 Jahren der Hansa angehört, also ein echtes Urgestein ist, mit den Kindern zu arbeiten. Die neue Schwimmhalle biete dafür beste Voraussetzungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert