Nordeifel - Das Land springt für die Kita-Beiträge der Eltern ein

Das Land springt für die Kita-Beiträge der Eltern ein

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Rückwirkend zum 1. August 2011 erhält die Städteregion Aachen jetzt monatlich 43.100 Euro, damit die Eltern von Kindern, die im letzten Kindergartenjahr sind, keine Beiträge mehr bezahlen müssen.

Monschau, Roetgen und Simmerath erhalten ihre Förderung anteilig aus diesem Topf”, erklärte jetzt der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Kreis Aachen, Stefan Kämmerling. Für das gesamte Kindergartenjahr zahle die rot-grüne Landesregierung rund 517.000 Euro an die Städteregion zum Ausgleich für die entfallenen Einnahmen, so Kämmerling weiter.

Das bedeute, dass über das städteregionale Jugendamt auch die drei Kommunen der Nordeifel mittelbar in den Genuss dieser Zahlung des Landes kommen würden. Stefan Kämmerling: „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zur gebührenfreien Bildung, damit alle Kinder optimal gefördert werden können und gleichzeitig der Geldbeutel der Eltern entlastet wird. Diese Maßnahme bringt den jungen Familien mehr als jede Kindergelderhöhung”, sagte der SPD-Politiker, der bei der letzten Wahl für den Düsseldorfer Landtag kandidierte.

Stefan Kämmerling betonte, dass es sich hierbei zunächst um eine Abschlagszahlung handele: „Die endgültige Erstattung ist noch Gegenstand der Verhandlungen zwischen der von SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft geführten Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden.Über die Abschlagszahlungen werden jetzt bereits definitiv rund 138 Millionen Euro an die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen verteilt.

Am Ende stellt das Land den Kommunen insgesamt sogar 150 Millionen Euro alsAusgleich für die weggefallenen Elternbeiträge im letzten Kita-Jahr zur Verfügung”, so Kämmerling abschließend.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert