Das Kapitel „Kaisersaal“ in Imgenbroich ist nach 127 Jahren Geschichte

Letzte Aktualisierung:
14672266.jpg
Nach 127 Jahren hat Imgenbroichs letzte verbliebene Dorfgaststätte alter Prägung, der „Kaisersaal“ an der Trierer Straße, für immer seine Türen geschlossen. Foto: H. Schepp

Imgenbroich. Es war ein stimmungsvolles und ausgelassenes, aber teilweise auch ein trauriges Fest: Nach 127 Jahren hat Imgenbroichs letzte verbliebene Dorfgaststätte alter Prägung, der „Kaisersaal“ an der Trierer Straße, für immer seine Türen geschlossen.

Seit den Nachkriegsjahren war die Gaststätte mit Restaurant, Hotel, Kneipe und Saal im Besitz der Familien Ritter und Becker gewesen, ehe sich Edith und Norbert Becker aus Altersgründen zum Verkauf und gegen eine Neuverpachtung entschieden hatten.

Nun hatten die Besitzer noch einmal alle Freunde eingeladen, damit jeder hier das letzte Bier genießen konnte. Auch eine Schlüsselübergabe an den Käufer, Ehrung der Mitarbeiter (Bild) sowie Tanz- und Musikvorträge gab es an diesem Abend, ehe ein Feuerwerk weithin sichtbar machte: Der Kaisersaal sagt „Tschüss!“

Noch in diesem Jahr soll das markante, aber sanierungsbedürftige Gebäude abgerissen werden und wird hier bald ein modernes Gebäude errichtet, in dem unter anderem Arztpraxen und Wohnungen Platz finden werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert