Das große Knattern: Oldtimer erobern Monschaus Altstadt

Letzte Aktualisierung:
12887907.jpg
Am Wochenende sind in der Monschauer Altstadt wieder zahlreiche Oldtimer zu bestaunen. Foto: P. Stollenwerk

Monschau. Zum sechsten Mal finden in diesem Jahr die Rotary Oldtimer Days Monschau, kurz RODM statt. Vielen in der Eifel ist diese Abkürzung schon ein Begriff, hat Monschau sich doch mit diesem Event einen überregionalen Ruf erworben. Dabei geht es darum, mit Hilfe von Sponsoren und über das Startgeld der Teilnehmer Geld für einen guten Zweck zu gewinnen.

Da aus Platzgründen nur eine begrenzte Anzahl an Fahrzeugen teilnehmen kann, kommt durch die Beschränkung auf „Schätzchen“ ein exklusives Starterfeld zusammen. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal dieser Veranstaltung ist die Tatsache, dass die ganze Arbeit in der Vorbereitung und an den Tagen selbst nur von Rotariern und ihren Familien gestemmt wird. Das hebt auch ausdrücklich der Schirmherr, Prof. Dr. Mario Theissen, in seiner Begrüßungsansprache hervor. Die damit verbundene Zuwendung mache die einzigartige Atmosphäre dieser Rallye aus.

Die Rallye geht über zwei Tage; Start ist am Samstag, 3. September, um 11 Uhr auf dem Gelände von Mercedes Kalscheuer in Eupen. Dort beginnt für die 60 Teilnehmer eine eher touristische Ausfahrt über schöne Strecken im benachbarten Belgien, nur durch die eine oder andere Kurzweil unterbrochen. Am Samstagabend werden die ersten Fahrzeuge gegen 16 Uhr im Ziel auf dem Monschauer Markt erwartet. Abends findet dann zur Erholung und als Kulisse für Benzingespräche, wie die „Fachleute“ sich ausdrücken, ein festliches Abendessen im Aukloster statt.

Am Sonntag ist der Start um 10 Uhr auf dem Markt in Monschau. Um den Zuschauern bis zum erstmaligen Wiedereintreffen der Oldtimer gegen 11.45 die Zeit zu verkürzen, werden historische Motorräder im Rahmen eines als Burgringrennen-Revivals mit lautem Geknatter Rennatmosphäre vermitteln. Wer dann noch nicht genug gesehen hat, kann sich gegen 14 an den historischen Traktoren des Treckervereins Mützenich erfreuen. Der abschließende Zieleinlauf der Rallye wird gegen 16 erwartet.

Damit die Zuschauer sich wohlfühlen, ist für Speis und Trank gesorgt. Auch dieser Erlös kommt in den Topf für den guten Zweck. Der Löwenanteil geht an den Förderverein Schwerkranker Kinder e.V. Außerdem ist geplant, Bruder Theo Call bei seinem Besuch im September mit einer Spende unter die Arme zu greifen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert