Simmerath - Chorleiterin hat die Lehrjahre jetzt hinter sich

Chorleiterin hat die Lehrjahre jetzt hinter sich

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
9383128.jpg
Wiedergewählt und mit den Jubilaren strahlend: die Vorsitzenden des Simmerather Kirchenchores Norbert Kaufmann und Herbert Wilden mit Chorleiterin Ursula Bernhardt (r.) und den Jubilaren Hedi Plewnia, Ingrid Matheis und Renate Küpper. Foto: A. Hoffmann

Simmerath. Auf ein ereignisreiches Jahr mit vielen Terminen, schönen Erlebnissen, gemeinsamen Veranstaltungen, Ausflügen und Auftritten blickte der Kirchenchor St. Johannes der Täufer aus Simmerath auf seiner Generalversammlung am Freitagabend im Pfarrheim zurück.

Vorsitzender Norbert Kaufmann begrüßte über 30 Sängerinnen und Sänger zu der in lockerer Atmosphäre geführten Versammlung , denen er für die geleistete Arbeit im letzten Jahr herzlich dankte. Bei den auf der Tagesordnung stehenden Vorstandswahlen gab es bis auf zwei Positionen keine Veränderungen, womit der Simmerather Kirchenchor positiv eingestimmt in das neue Jahr geht.

Norbert Kaufmann, der bei den Vorstandswahlen einstimmig wiedergewählt wurde, hatte sich zu Beginn vor allem bei Chorleiterin Ursula Bernhardt für ihr Engagement bedankt. Sie hielt zu ihrer Tätigkeit fest: „Nachdem wir nun drei Jahre zusammen sind, habe ich meine Lehrjahre hinter mir. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Euch.“

42 aktive Mitglieder

Schriftführerin Irmgard Goffart ließ in ihrem Bericht noch einmal die wichtigsten Ereignisse im zurückliegenden Jahr Revue passieren. 49 Proben sowie 15 größere und kleinere Auftritte waren hier zu vermelden. Darüber hinaus hat der Kirchenchor 42 sangesfreudige aktive Mitglieder (140 Inaktive).Dazu hatte Vorsitzender Kaufmann zu Beginn der Versammlung bereits angemerkt, dass neue und auch jüngere Mitglieder im Chor immer willkommen seien.

Im März vergangenen Jahres hatte der Kirchenchor den Tod des Ehrenmitgliedes Alfred Küpper zu beklagen. Mit Freude gratulierte man dagegen später Präses Michael Stoffels zu seinem 50. Geburtstag. Ihm zu Ehren reiste man nach Strauch, um ihm dort ein Ständchen zu bringen. Ostern und Fronleichnam war der Kirchenchor selbstverständlich an der Gestaltung der Messe und Prozession beteiligt.

In positiver Erinnerung war bei allen Chormitgliedern auch der dreitägige Ausflug unter Federführung von Alfred Schmidt im Juni nach Eltville am Rhein geblieben. Hier besuchte man auch das Kloster Eberbach, absolvierte einen Ausflug nach Rüdesheim sowie St. Goar und stimmte schließlich bei einer Schifffahrt auf dem Rhein gut gelaunt das Loreley-Lied an.

Nach einer langen Sommerpause nahm man die Probenarbeit wieder auf. Darin eingeschlossen war auch der Probentag im November im Rollesbroicher Pfarrheim, wo man sich nochmals intensiv auf das Adventskonzert vorbereitete. Das stand dann am 3. Adventssonntag an. Gemeinsam mit dem Kammermusikkreis wurde ein abwechslungsreiches Konzert vor großer Kulisse in der Simmerather Pfarrkirche geboten Herausragend hierbei, das Offertorium von Dittersdorf, in dem Chormitglied Ursula Schröder den großen Solopart übernahm. Auch dafür gab es viel Applaus.

Zum Jahresabschluss stand dann am zweiten Weihnachtstag noch einmal die Missa Brevis G-Dur von Mozart sowie das Transeamus an. Beide Vorträge wurden von Christoph Goffart an der Orgel begleitet.

Zum Ende der Versammlung war es dem Vorsitzenden Norbert Kaufmann eine besondere Freude, drei Chormitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zu ehren. Blumen, Urkunden und Ehrennadeln gab es für Hedi Plewnia (40 Jahre) sowie Ingrid Matheis und Renate Küpper, die seit 50 Jahren dem Kirchenchor angehören. Matheis und Küpper wurden daraufhin noch zu Ehrenmitgliedern des Simmerather Kirchenchores ernannt, wofür es allgemeinen Applaus gab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert