Chance für Kunstrasenplatz an der Flora?

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
cdubild
Seit Jahren sanierungsbedürftig: Gelingt jetzt dank des Konjunkturpaketes am Sportplatz Flora in Monschau der große Wurf? Foto: P. Stollenwerk

Monschau. Konkrete Hilfe für die Stadt erwartete die CDU Monschau vom Konjunkturprogramm II, das in der Sitzung des Hauptausschuss konkrete Formen annehmen soll. Beratungsgrundlage sind Anträge der CDU-Fraktion und der SPD-Fraktion, die Verwendungsvorschläge einbringen.

Die CDU-Fraktion und die Ortsvorsteher im Stadtgebiet Monschau haben in ihrer Klausurtagung vom 7. März über zu tätigende Maßnahmen aus dem Konjunkturprogramm II beraten und eine Priorisierung beschlossen.

Die Mittel teilen sich auf in 1,33 Millionen Euro für Bildungsinfrastruktur, wobei ein Anteil für die Schülerinnen der Bischöflichen Mädchen-Realschule von 230.000 Euro einbezogen wird.

Im Vorfeld der Sitzung am Dienstag erläutern CDU-Vorsitzender Alexander Lenders und der stellvertretender Fraktionsvorsitzende Rainer Mertens „in Übereinstimmung mit unserer Bürgermeisterkandidatin und 1. Beigeordneten der Stadt Monschau, Magga Ritter”, die Maßnahmen.

Komplettsanierungen im energetischen Bereich der Schulen, Turnhallen und sonstigen Einrichtungen sieht man als dringend erforderlich an. In der Grundschule Höfen sollten Fenster-, Dach- und Fassadensanierungen erfolgen, wie auch an der Turnhalle. Für die Grundschulen Imgenbroich, Kalterherberg, Konzen und Mützenich schlägt die CDU das gleiche Sanierungsprogramm vor, wobei in Konzen und Mützenich auch noch die Glasbausteine einbezogen werden sollen. Zudem sollen im Grundschulgebäude Mützenich noch die Räume der Offenen Ganztagsschule im Keller erweitert werden.

In Rohren sieht die CDU-Fraktion energetischen Sanierungsbedarf am Gemeindehaus, dem Feuerwehrhaus und dem Kindergarten. An den Kindergärten Höfen, Konzen und Mützenich sollen Fenster-, Dach - und Fassadensanierungen erfolgen. Alexander Lenders: „Desweiteren ist zu prüfen, ob die Sanierung der Turnhalle an der Gemeinschaftshauptschule Monschau/Roetgen für den Fall, dass der erneute Förderantrag aus dem Investitionspakt Klimaschutz für das Jahr 2010 nicht zum tragen käme, aus dem Gesamtbudget ebenfalls finanziert werden könnte.”

Für die weiterführenden Schule regen die Antragsteller an, weitere energetische Sanierungsmaßnahmen aus dem Gesamtbudget zu finanzieren, wobei die bisher bereits bewilligten Maßnahmen aus anderen Finanzhilfen vorab genutzt werden sollen (energetische Maßnahmen Gymnasium, Einrichtung der Mensen an den weiterführenden Schulen, etc.).

Für die sonstige Infrastruktur stehen insgesamt 650.000 Euro zur Verfügung. Die Mittel sollen laut CDU-Vorschlag für folgende Maßnahmen vorgesehen werden: In Monschau sollen die WC-Anlagen an den Parkhäusern Burgau und Seidenfabrik saniert werden. Sanierungsbedürftig ist auch der Sportplatz Flora. „Alternativen sind die Komplettsanierung des Aschenplatzes oder die Schaffung eines Kunstrasenplatzes.

Zur Zeit finden Gespräche mit allen Beteiligten statt, ob es gemeinsam erreicht werden kann, eine förderwürdige Entwicklung zur Schaffung eines zentralen Kunstrasenplatzes an der Flora zu erreichen,” erläutert Rainer Mertens. Daher sollten die Mittel für eine Sanierung eines Aschenplatzes für das Jahr 2010 reserviert werden, falls andere Möglichkeiten nicht machbar seien.

In Mützenich wird schließlich noch die energetische Sanierung des Vereinshauses Alte Schule angeregt, in Kalterherberg die Schaffung eines Aufenthaltsraumes für den Heimatverein, in der Grundschule Konzen die Schaffung eines soziokulturellen Zentrums im Ortszentrum unter Einbindung der sonstigen sozialen Infrastruktur (Schule, Kindergarten, Familienzentrum, Turnhalle, Festzeltfläche, Pavillon, etc.) und in Rohren die energetische Verbesserung der öffentlichen WC-Anlage sowie eine barrierefreie Zuwegung zur St. Cornelius Kirche.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert