CDU: Wolfgang Bosbach zu Gast in Roetgen

Letzte Aktualisierung:
10729390.jpg
Wolfgang Bosbach wurde von Roetgens CDU-Bürgermeisterkandidat Björn Schmitz (re.) und dem Nachwuchs der Jungen Monschauer Land begrüßt. Foto: P. Stollenwerk

Eifel. Wenn es um klare politische Positionen geht, die das Volk ohne umständliche Erläuterungen versteht, dann liegt man bei Wolfgang Bosbach genau richtig. Der 63-jährige CDU-Politiker weilte am Freitagnachmittag zu einem Kurzbesuch in Roetgen, um, wie es der örtliche Ortsverbands-Vorsitzende Stephan Speitkamp, ausdrückte, „etwas Würze“ in den laufenden Wahlkampf ums Bürgermeister-Amt zu bringen.

Wolfgang Bosbach, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Rheinisch-Bergischen Kreis und Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages, wurde nicht nur von Roetgens CDU-Bürgermeisterkandidat Björn Schmitz sondern auch vom politischen Nachwuchs der Jungen Monschauer Land begrüßt.

Bosbach, ein Freund klarer Töne, sprach sich unter anderem dafür aus, sich zur nationalen Identität zu bekennen und warnte davor Patriotismus mit Nationalismus gleichzusetzen: „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“, forderte Bosbach vor rund 100 Zuhörern bei seinem kurzweiligen Referat in der Privatschule Conventz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert