Roetgen - CDU und Grüne: Roetgen braucht mehr als halbe Streetworkerstelle

CDU und Grüne: Roetgen braucht mehr als halbe Streetworkerstelle

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Die Fraktionen von CDU und Grünen in Roetgen haben jetzt beantragt, den Punkt „Streetworker” auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Bildungs-, Jugend- und Sozialausschusses zu nehmen.

Die Ausschuss soll beschließen, den Bürgermeister zu beauftragen, beim Kreis Aachen die Aufstockung der derzeit halben Stelle der „Streetworkerin” auf eine ganze Stelle für den Südkreis zu beantragen. Als präventive Sofortmaßnahme soll kurzfristig die Stundenzahl um fünf Stunden pro Woche für die Gemeinde Roetgen erhöht werden.

Zur Begründung führen die Antragsteller Michael Seidel und Gerd Pagnia an, dass in der Vergangenheit festgestellt worden sei, dass die halbe Stelle der Streetworkerin für die drei Südkreiskommunen nicht ausreichend sei, „um effektive Arbeit zu leisten und dem tatsächlichen Bedarf gerecht zu werden”.

Spätestens die Vorfälle am Pferdeweiher und in den Neubaugebieten hätten die Grenzen des Machbaren einer halben Stelle aufgezeigt, solche Probleme schnell aufzufangen oder auch im Vorfeld präventiv anzugehen. Eine halbe Stelle für die drei Nordeifelkommunen sei eindeutig zu wenig, um der Vielfalt dieser Aufgabe gerecht werden zu können.

„Es wäre sogar zu überlegen, ob als Ergänzung zu der Arbeit der jetzigen Streetworkerin, eine zweite halbe Stelle durch einen männlichen Streetworker besetzt werden kann, da das Geschlecht des Streetworkers sicher eine Rolle spielt für die Jugendlichen - je nach Zielgruppe und sich eine Mischung hier sehr positiv auswirken könnte.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert