CDU-Stadtverband Monschau: Vorstand bestätigt und Änderungen in Sicht

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
13378027.jpg
Viele der geehrten Mitglieder fehlten aus gesundheitlichen Gründen entschuldigt. Der Vorstand ging bei der Ehrung in allen Fällen auf die besonderen Verdienste der anwesenden Geehrten ein. Foto: Franz Mertens

Monschau/Kalterherberg. Der CDU-Stadtverband Monschau hat auf der Mitgliederversammlung in Kalterherberg bei den Vorstandswahlen alle Vorstandsmitglieder für eine weitere Amtszeit bestätigt. Es kündigte sich aber auch an diesem Abend ganz deutlich an, dass bei den nächsten Wahlen gravierende Änderungen zu erwarten sind.

Für weitere Amtszeiten werden nicht mehr alle wiedergewählten Vorständler zur Verfügung stehen. Wenn im nächsten Jahr die Wahlen auf Landes- und Bundesebene entschieden sind, wird die Diskussion um die personelle Neuausrichtung an der Spitze des Vorstandes in den Vordergrund rücken.

Vorsitzender Alexander Lenders kündigte seinen Rücktritt vom Parteivorsitz an. Er stehe seit 1993 an der Spitze des Stadtverbandes. Er stelle sich noch einer letzten Kandidatur an diesem Abend. Danach wäre es an der Zeit, diesen Posten neu zu besetzen. Er dankte seiner Vorstandsmannschaft für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Namentlich stellte er dabei Rainer Mertens und Micha Kreitz besonders heraus. Es sei erstaunlich, was die Stadt Monschau trotz enger Finanzdecke in den zurückliegenden Jahren geleistet habe.

Brandt und Wirtz zu Gast

Gäste des CDU-Stadtverbandes waren an diesem Abend Axel Wirtz und Helmut Brandt. Axel Wirtz wird für die CDU bei den Landtagswahlen und Helmut Brandt bei den Bundestagswahlen kandidieren. Zu ihrem Wahlkreisen gehören die Eifelkommunen Monschau, Simmerath und Roetgen.

Helmut Brandt lobte den vorbildlichen Umgang der Stadt Monschau mit den Flüchtlingen. In der jüngsten Vergangenheit hätten sich viele Menschen auf den Weg nach Europa gemacht, weil sie in ihrer Heimat keine Perspektive auf eine friedliche Zukunft mehr sehen würden.

Für die Kreisparteitage der CDU Aachen-Land waren 13 Delegierte zu wählen. Jacqueline Huppertz, Micha Kreitz, Lukas Krüger, Uli Kühn, Sonja Laschet, Alexander Lenders, Nicolas Lunz, Josef Melchior, Rainer Mertens, Benno Palm, Heinz-Hermann Palm, Bernadette Rader und Margareta Ritter werden diese Aufgabe übernehmen. Zusätzlich bestimmte die Versammlung 13 weitere Mitglieder zu Ersatzdelegierten.

In den Berichten des Vorstandes spiegelte sich die Parteiarbeit der letzten Amtszeit wieder. Neben den Sitzungen des Vorstandes fand in fünfter Auflage der Ausflug nach Bonn zu den Anfängen der alten Bundesrepublik statt. Der Mitgliederbestand belief sich zuletzt auf 394 Mitglieder. Damit ist der Bestand gegenüber den Vorjahren leicht gesunken. Die Rückgänge sind auf Sterbefälle zurückzuführen.

Noch 349 Mitglieder

Die Kasse des Stadtverbandes ist für die kommende Wahlzeit gut gerüstet. Von einem anfänglichen Minus habe sich der Stadtverband inzwischen auf ein deutliches Plus hochgearbeitet, wusste Kassierer Heinz-Hermann Palm zu berichten. Kassenprüfer Norbert Rader schlug die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes vor. Dem kam die Versammlung mit großer Mehrheit nach.

Ehe es an die Wahlen ging, stimmte auch Axel Wirtz die Mitglieder auf die kommenden Wahlkampfzeiten auf Landesebene ein. Die Stimmen der Eifel seien für den Wahlkreis wichtig. Es gelte beim Thema B 258 weiter dran zu bleiben. Es müsse weiter gemeinsam mit der Stadt Aachen an einer Lösung gearbeitet werden. Alexander Lenders griff das Stichwort Eifel noch einmal auf. Der vom früheren Vorsitzenden Hans-Georg Weiss geforderte Eifelkreis sei keine schlechte Idee gewesen. Das zeige heute die gute länderübergreifende Zusammenarbeit mit den Eifelkommunen in Rheinland-Pfalz.

Als Versammlungsleiter hatte Axel Wirtz eine leichte Aufgabe zu bewältigen. Alexander Lenders bestätigte die Versammlung mit überwältigender Mehrheit im Amt. Ebenso bestätigte sie Pascal Kaulard und Micha Kreitz als seine Stellvertreter. Rainer Mertens bleibt Geschäftsführer, Heinz Hermann Palm Kassierer und Lukas Krüger Pressesprecher. Mit einem Beisitzer ist jeder Ortsverband weiter im Vorstand vertreten. Nicolas Lunz rückt als Mitgliederbeauftragter neu in den Vorstand ein.

Wechsel an der Fraktionsspitze

CDU-Fraktionsvorsitzender Micha Kreitz referierte kurz über die Arbeit in der Fraktion. Auch er ließ anklingen, dass demnächst ein Wechsel an der Fraktionsspitze von Nöten sein werde. Mit einer Ehrung von 20Mitgliedern für langjährige Mitgliedschaft schloss das Programm der Mitgliederversammlung ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert