CDU plant Dorfzeitung und Venngarten

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
10773589.jpg
Mit einem großen Vertrauensvorschuss aus den Reihen der Mitglieder geht der wiedergewählte Vorstand des CDU-Ortsverbandes Mützenich seine nächste Amtszeit an. Foto: Franz Mertens

Mützenich. Berichte über das zurückliegende Jahr und Vorstandsneuwahlen waren die zentralen Punkte der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes in Mützenich. Die rührige Vorstandsmannschaft hatte gemeinsam mit der Dorfbevölkerung viele Aktivitäten im Ort auf den Weg gebracht oder begleitet.

In der Einladung zur Versammlung hatte der Vorstand wegen der Wahlen um zahlreiches Erscheinen gebeten. Trotz der vielen Aktivitäten im letzten Jahr zeigte dieser Aufruf an die Mitglieder nur eine bescheidene Resonanz.

Vorsitzender Uli Kühn begrüßte an diesem Abend als Gäste Bürgermeisterin Margareta Ritter und Micha Kreitz von der CDU-Stadtratsfraktion. Zum Schriftführer bestimmten die Mitglieder anschließend Geschäftsführer Frank Strang.

Uli Kühn stellte den großen Aufwand für die Präsentation zum Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ heraus. Der hohe Aufwand habe sich gelohnt. Allein das Erlebnis des „Wir-Gefühls“ in der Dorfbevölkerung bei der Präsentation sei die vielen Mühen in der Vorbereitung wert gewesen. Dazu zitierte er einen Satz vom ehemaligen Ratsvertreter Franz Müller am Ende dieser Veranstaltung.

„Ob es reicht, wissen wir nicht. Wozu unser Dorf fähig ist, wissen wir jetzt.“ Die Vorbereitungen zur Präsentation haben sich über Monate hingezogen. In dieser Zeit sei in ehrenamtlicher Arbeit vieles im Ortskern in Ordnung gebracht worden. Der große Zusammenhalt im Ort habe entscheidend dazu beigetragen. Außerdem sprach der Vorsitzende die gute Arbeit von Hans-Jürgen Graff als sachkundiger Bürger im Bauausschuss an.

Die Versorgung mit schnellen Internetzugängen werde auch in Mützenich nicht mehr lange auf sich warten lassen. Anschließend berichtete Geschäftsführer Frank Strang aus der Vorstandarbeit. Der Vorstand traf sich nur zu einer Sitzung. Die Vorbereitungen zum Landeswettbewerb hätten den Vorstand zu sehr beansprucht.

Für die Dauer der Vorstandswahlen übernahm die Bürgermeisterin die Leitung der Versammlung. Dabei kam es zu einem überzeugenden Vertrauensbeweis für den alten Vorstand.

Mit durchweg einstimmigen Ergebnissen erhielten bestätigten die Mitglieder Uli Kühn als Vorsitzenden und Frank Strang als Geschäftsführer. Als Beisitzer gehören dem neuen Vorstand Inge Buchholz, Hans-Jürgen Graff, Jacqueline Huppertz, Thomas Koll, Tom Kuck und Franz Müller an. Damit wird der Vorstand in nahezu unveränderter Form für die nächsten drei Jahre im Amt bleiben.

Ortsvorsteherin Jacqueline Huppertz ging noch einmal kurz auf den Landeswettbewerb ein. Sie hoffe für Mützenich auf einen vorderen Platz in der Gesamtwertung. Auch sie dankte der Bevölkerung für die aktive Mitarbeit bei der Vorbereitung und Präsentation.

Als Aufgabenfelder für die Zukunft kündigte sie eine Dorfzeitung an, die zweimal im Jahr erscheinen soll und es soll ein Venngarten eingerichtet werden.

Die Bürgermeisterin berichtete über den Bewilligungsbescheid zur Breitbandversorgung. Damit seien alle Voraussetzungen für die Umsetzung dieses Projektes gegeben. Im Ortszentrum sei die Einrichtung einer Seniorenresidenz projektiert.

Die Bedeutung des schnellen Internets für junge Familien betonte auch Micha Kreitz. Die neue Beschilderung im Kirschensteinweg habe für viel Unmut gesorgt. Man bleibe am Ball, um auf bessere Lösungen hinzuwirken. Auch er fand lobende Worte für den Gemeinschaftssinn der Mützenicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert