CDU-Plakat: Plötzliches Ende einer bürokratischen Posse

Von: ess
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Ein ebenso abruptes wie unerwartetes Ende hat die bürokratische Posse um eine Plakatwand der CDU genommen. Wie Parteichef Stephan Speitkamp hocherfreut mitteilte, habe das Bauordnungsamt der Städteregion „schnell und unbürokratisch” zugestimmt, so dass nunmehr auch die Gemeinde Roetgen keine Einwände mehr habe und die beiden Sondergenehmigungen erteile.

Eine für den jetzigen Standort an der Bundesstraße, die zweite für den künftigen an der Ecke Bundes-/Faulenbruchstraße.

Von „bester Unterhaltung” sprach Speitkamp in diesem Zusammenhang, und zwar in Zeiten, in denen kein Wahlkampf angesagt sei. „Fallen ansonsten die politischen Wortgefechte gerade in Roetgen besonders heftig aus, so wird jetzt eine harmlose Plakatwand zum Auslöser eines Verwaltungskrieges. Ein Schelm, wer Böses denkt und diesen Streit vielleicht mit der Tatsache verbindet, dass das Plakat den Absender der CDU trägt.”

In vorauseilendem Gehorsam, so der CDU-Vorsitzende weiter, habe die Union die Stellwand vom belgischen Territorium entfernt, obwohl das angekündigte Schreiben des Raerener Bürgermeisters Hans-Dieter Laschet noch nicht vorliege. Und für den Standort Pferdeweiher habe man ohnehin eine Genehmigung des Ordnungsamts der Gemeinde, die den Stempel „Keine Bedenken - Erlaubnis erteilt” trage.

Der Christdemokrat kann sich indes einen Seitenhieb auf die Verwaltung nicht verkneifen, die mit ihrer Erklärung, einen falschen Stempel verwendet zu haben, „zur besonderen Unterhaltung” beigetragen habe. Im Amtsdeutsch des Briefes an die CDU vom 14. Oktober lese sich das dann so: „Ich räume ein, dass es versäumt wurde, den Zusatz "Erlaubnis erteilt" in dem Stempel "Keine Bedenken" zu streichen.” Speitkamp: „Toller Satz und gut zu wissen, dass Stempel der Roetgener Gemeindeverwaltung gar nicht so richtig gültig sind.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert