CDU-Ortsverband: Bürger mehr in das Dorfgeschehen einbinden

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
14485453.jpg
Ein neues Führungsduo bei der CDU Rollesbroich: Tom Theißen (2.v.l) als Geschäftsführer und Rolf Marx (3.v.l.) als Vorsitzender wollen neue Akzente setzen.

Rollesbroich. Rolf Marx ist neuer Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Rollesbroich. Der bisherige Vorsitzende Jürgen Braun, der zur Mitgliederversammlung alle Anwesenden herzlich willkommen hieß, gibt das Amt nach 10 Jahren ab.

Insbesondere begrüßte er Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, Bernd Goffart und Andreas Hermanns vom Gemeindeverband, den Städteregionsabgeordneten Hans-Josef Hilsenbeck und den Landtagsabgeordneten Axel Wirtz.

Ebenfalls neu gewählt wurde Tom Theißen als Geschäftsführer und Nachfolger von Andreas Schädler. Schädler und Braun sprachen allen Anwesende ihren Dank für eine jahrelange Arbeit in einem nicht immer einfachen Umfeld aus. Gleichzeitig wünschte man dem Führungsduo alles Gute für die zukünftige Zusammenarbeit.

Dem neuen Vorsitzenden war es wichtig zu betonen, die Bürger künftig mehr in das Dorfgeschehen einbinden zu wollen. „Es müssen bei Bürgerversammlungen mehr Themen auf den Tisch. Die Menschen müssen mehr einbezogen werden, wenn es um Brennpunkte wie beispielsweise die Verkehrspolitik geht. Das geht nur mit dem Dorf“, so Marx. Wichtig ist ihm auch, dass sich jeder in Rollesbroich angesprochen fühlt, mitzumachen und sich zu engagieren, um die Situation im Ort zu verbessern.

Zu den für Rollesbroich relevanten Themen gaben Martina Schreiber-Röhl und Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns Auskunft. Kernthema war neben der Erschließung des Baugebiets „In der Schlad“ die Problematik mit den Glascontainern am Friedhof, das schnelle Internet und die Kooperation mit der Deutschen Glasfaser. Die Infoveranstaltung, zu der alle Bürger des Ortes eingeladen sind, findet am 22. Mai um 19 Uhr im Pfarrheim statt. Das Aufstellen des Gedenkbaumes auf dem Friedhof ist für den Sommer anvisiert.

Ebenfalls erhält Rollesbroich neben Erkensruhr eine der beiden Mitfahrerbänke. Bezüglich der Straßenschäden auf der Dürener Straße bekundete ein Versammlungsteilnehmer sein Unverständnis darüber, dass hinter dem Kreisverkehr in Richtung Düren eine Sanierung seitens des Land NRW stattfinden werde, jedoch die Schäden im Ort nicht behoben würden. Auch wenn der Landesbetrieb sorgfältig prüfe und viele Straßen in noch schlechterem Zustand seien, versprach der Bürgermeister sich der Angelegenheit anzunehmen und nochmals nachzufragen. Einig waren sich alle, dass das Budget zur Straßensanierung in NRW deutlich erhöht werden müsse.

Deutlich verbessern wird sich im Jahr 2018 der Bustransfer von Simmerath nach Aachen. Ab diesem Zeitpunkt werden die Busse im 30-Minuten-Rhythmus fahren, wie Hermanns bekanntgab. Zu den Themen der Städteregion wie der Kinderbetreuung, der Tourismus- und Vereinsförderung gab Hans-Josef Hilsenbeck Auskunft.

Landespolitisch sieht Landtagsabgeordneter Axel Wirtz die CDU auf einem guten Weg. „Die Stimmung ist für uns besser, als wir vor einigen Wochen oder Monaten gedacht haben. Tatsache ist, dass die Menschen in den entscheidenden Fragen der CDU eine deutlich höhere Kompetenz zusprechen.“ Besonders kritisierte er die Schulpolitik des Landes. „Die Schließung der Förderschulen war ein riesiger Fehler. Mit einer umfangreichen, guten Bildung und Förderung der schwächsten unserer Gesellschaft sind die meisten Lehrer an normalen Schulen überfordert.“ In Bezug auf die Förderschule in Eicherscheid sagte Wirtz: „Die Schule komplett zurückzubekommen, ist unrealistisch. Jedoch werden wir versuchen sie zumindest als Teilstandort zu erhalten. Denn lange Schulwege sind in meinen Augen nicht zu verantworten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert