CDU Eicherscheid: Straßen und Pflaster stehen im Fokus

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
14146440.jpg
Nach 16 Jahren Arbeit von Frank Förster (5. v. r.) im Vorstand des CDU-Ortsverbandes Eicherscheid folgt ihm nun Ronny Nordmann (4. v. r.) als neuer Geschäftsführer. Foto: Peter Offermann

Eicherscheid. Kernthemen der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Eicherscheid waren der Endausbau der Straßen im Westteil des Ortes sowie das Pflaster an der Kirche. Zur Veranstaltung begrüßte Vorsitzende Renate Scheidt zahlreiche Mitglieder.

„Der Unmut über das Pflaster war schon zu Beginn zu spüren – auch wenn die Idee grundsätzlich gut ist, den Ortskern zu verschönern“, sagte Ortsvorsteher Günter Scheidt. Die Hartnäckigkeit Scheidts, der seit 2014 immer wieder das Ersetzen durch ein behindertengerechtes Pflaster gefordert hatte, hat sich ausgezahlt. „Auch wenn manche Probleme mit den Pflastersteinen haben und die Bedenken ob der jetzigen Situation verständlich sind, so ist die Resonanz auf die Absicht, neues Pflaster zu verlegen, überwiegend positiv“, sagte der Ortsvorsteher.

Skeptisch ist Scheidt, ob sich die Verkehrssituation am Ortseingang „Scheedweiher“ durch das Aufstellen eines 70er-Schilds bessert. Als vollen Erfolg bezeichnete er hingegen den Flurheckenweg mit Eifelblick sowie die Resonanz auf die Loipe. Diskutiert werde zudem über eine Mitfahrerbank in Eicherscheid. Außerdem ist dem Ortsvorsteher wichtig, dass die Turnhalle der Förderschule für die Vereine erhalten bleibt. Am Ehrenmal solle die Koniferen-Hecke durch Buche ersetzt werden, sagte Scheidt. Er rief in Erinnerung , wie wichtig der Erhalt des Konsums sei. Ein Gedenkstein in Erinnerung an die jüdische Familie Kaufmann werde dank des Einsatzes von Ludwig Siebertz am 10. Mai um 10.30 Uhr verlegt, kündigte Scheidt an.

Ein Dorn im Auge sind Scheidt die illegalen Müllablagerungen rund um Eicherscheid. Hierzu gab Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns zu verstehen: „Viele denken, das zahlt die Gemeinde aus dem Haushalt. Das ist falsch. Die Kosten die durch die Beseitigung entstehen, werden auf die Müllgebühren umgelegt.“ Bezüglich des Glasfaserkabelausbaus gab der Bürgermeister zu verstehen, dass die Vorbereitungen mit dem Straßenausbau einhergehen werden.

Zur Situation des schlechten Mobilfunkempfangs sagte Hermanns, dass die Lösung etwas komplizierter als das „schnelle Internet“ werde: „Das geht nur gemeinsam, denn die Akzeptanz, wo ein Funkmast aufgestellt wird, muss im Vorfeld da sein.“

„Ich kann natürlich nicht sagen, dass wir die Förderschule im Falle eines Regierungswechsels erhalten werden“, sagte Landtagsabgeordneter Axel Wirtz auf der Versammlung. „Inklusion ist richtig. Jedoch muss es auch das Recht geben, dass Eltern ihre Kinder speziell fördern lassen möchten.“ Die Sicherheit ist in NRW sei nicht gewährleistet, so Wirtz weiter: „Hier leben 22 Prozent der Bundesbürger und es werden 38 Prozent der Einbrüche begangen. Die Aufklärung ist gering. Es fehlen Polizisten.“

Es folgten die Neuwahlen des Vorstandes. Hier wurde Renate Scheidt als 1. Vorsitzende im Amt bestätigt. Stellvertreter wurde Stefan Schwan. Neuer Geschäftsführer ist Ronny Nordmann, der auf den aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehenden Frank Förster folgt. Ihm galt der besondere Dank der Vorsitzenden für 16 Jahre Arbeit im Vorstand.

Als Ortsverbands-Mitgliederbeauftragter wurde Dietmar Förster gewählt. Beisitzer sind Günter Scheidt, Markus Schmidt, Rolf Förster, Mirko Förster und Frank Förster. Als Vorschlag für die Wahl des Beisitzers des Ortsverbands Eicherscheid im Gemeindeverband wurde Günter Scheidt bestimmt. Die Vorschläge zur Wahl von Delegierten und Ersatzdelegierten für den Kreisparteitag sind Renate Scheidt, Frank Förster, Günter Scheidt und Dietmar Förster. Bezüglich der Vorschläge zur Wahl des Gemeindeverbandsvorstandes stimmte die CDU aus Eicherscheid für die Wiederwahl des bisherigen Vorstandes um den Vorsitzenden Bernd Goffart.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert