Mützenich - Buntes Massenspektakel zum Erntedank

Buntes Massenspektakel zum Erntedank

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
10988873.jpg
Ein bequemes Plätzchen im Heu gesichert: Beste Laune herrschte bei Teilnehmern und Zuschauern auch beim 62. Erntedankzug in Mützenich. Foto: P. Stollenwerk
10988890.jpg
Mehr als 5000 Zuschauer säumten den Erntedankzug. Rund 800 Zugteilnehmer sorgten für beste Unterhaltung in Mützenich.
10988956.jpg
Auch vor schwerer Arbeit haben die Teilnehmer des Mützenicher Erntedankzuges keine Angst.
10988940.jpg
Jung und alt bilden traditionell gemeinsam ein starkes Gespann beim Zug in Mützenich.
10988906.jpg
Käse frisch vom Tisch gab es gratis für Gäste beim Erntedankzug in Mützenich.

Mützenich. Als ein großer rollender Bauernmarkt zeigte am Sonntagnachmittag das Venndorf Mützenich. Beim traditionellen Erntedankzug bewies der gesamte Ort einmal mehr, dass es auch bei der 62. Auflage des Zuges nicht an Ideen mangelt.

35 Wagen und Gruppen zogen die Eupener Straße hinunter, und die fast 800 Teilnehmer des Zuges versorgten die weit über 5000 Zuschauer am Straßenrand mit allem, was die Ernte hergibt. Fleißig wurden Schnäpse aller Art ausgeschenkt, aber auch kulinarisch war die Bandbreite groß. Es gab frisches Obst, Käsewürfel, Rohkost, Frischmilch (über deren Preisverfall die Bauern zu Recht Klage führten), aber auch Brennnesselsuppe und Plätzchen in Form eines Treckers.

Drei bis vier Wochen lang hatten die Akteure ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, und bei der veranstaltenden Ortsbauernschaft Mützenich zeigte man sich stolz angesichts des prächtigen Zuges, der über eine Stunde lang durch den Ort zog und immer wieder kleine Pausen einlegte, damit sich die Zuschauer auch genau die zahlreichen liebevoll hergerichteten Motivwagen bestaunen konnte.

Die Jugend rückt nach

Mehrere Musikkapellen sorgten für Unterhaltung am Wegesrand und steigerten die Stimmung noch. Noch acht milchproduzierende landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe gibt es in Mützenich, aber man kann sich auf das ganze Dorf beim Erntedankzug verlassen, wie Karl Volpatti von der Ortsbauernschaft betont. Besonders stark vertreten war auch die Jugend im Zug, so dass auf lange Sicht dieses bunte Massenspektakel im Venndorf gesichert sein dürfte. Volpatti: „Das ist das Schöne und Besondere an unserem Zug, dass sich Jung und Alt gleichermaßen beteiligen.“

Detaillierte Informationen gab es zudem am Zugweg, denn Rolf Müller setzte mit seinem Live-Kommentar die Zuschauer ins Bild.

Zwar hatte sich die goldene Oktobersonne der vergangenen Tage ein wenig zurückgezogen, aber bei bestem Zugwetter machte sich der Zug auf seinen Weg vorbei an dichten Zuschauerreihen. Die meisten der Gäste hatte zuvor auch für einen kleinen Obolus ein Ährensträußchen als Unterstützung für die Finanzierung erworben. Besonders engagiert zeigte sich dabei die TuS-Jugend, die ebenfalls von diesen Einnahmen profitiert. Um so verwunderlicher ist es, dass einige Besucher diese Investition scheuen, aber den Freigetränken am Zugrand dann ihre Zurückhaltung ablegen.

Ein stattliches Kaltblutgespann bildete den Auftakt des Zuges, und da blieb es nicht aus, dass unterwegs auch schon einmal Pferdeäpfel entsorgt werden mussten. Alte und moderne landwirtschaftlichen Maschinen wurden voller Stolz präsentierte, aber auch „Des Eifelers Stolz ist ein Schuppen voll Holz“ war zu lesen.

Ein Besonderheit des Mützenicher Erntedankzuges ist auch, dass zahlreiche lebende Tiere, ob eine ganze Kälberzucht oder auch Ziegen und Kleinvieh zu finden sind.

Die Zuschauer erlebten auch beim 62. Erntedankzug wieder ein großartiges buntes Schauspiel, das seinesgleichen sucht.

Mehr als zufrieden konnte man auch mit dem Restes des Festes sein. Beim Jugendball am Freitagabend füllten rund 1000 Besucher das Zelt auf dem Dorfplatz. und nicht viel weniger waren es beim Erntedankball am Samstag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert