Bürgerumfrage in Lammersdorf: Discounter Ja oder Nein?

Von: ag
Letzte Aktualisierung:

Lammersdorf. „Was soll mit unserem Dorfplatz geschehen“, fragt eine Interessengemeinschaft auf Fragebögen, die zurzeit an die Bürger von Lammersdorf verteilt werden. „Ihre Meinung ist uns wichtig!“, heißt es darin mit Verweis auf die Pläne, auf dem Lammersdorfer Dorfplatz eine Norma-Filiale zu errichten.

Die Befragung diene nun der Bildung „eines objektiven Meinungsbildes“, erklären die Initiatoren. Unterzeichnet ist der Fragebogen mit „Interessengemeinschaft – Meinungsbild – Dorfplatz – Lammersdorf – M. Genter, Fam. Scholl, G. Peters u.a. – Kontakt: info-scholl.j@gmx.de“.

Die Bekanntgabe der Pläne habe „viele Einwohner schockiert“, schreibt die Initiative in einer Pressemitteilung. Fraglich sei auch, „ob so eine Ankündigung zu Beginn der Sommerferien der richtige Zeitpunkt war“. Diese „zukunftsbeeinflussende Entscheidung“ betreffe alle Einwohner, deshalb sei man sich einig, „dass der einzige richtige Weg eine Befragung der Lammersdorfer Bevölkerung ist“.

Auf der ersten Seite der Umfrage werden die Teilnehmer aufgefordert, ihren Namen, ihre Anschrift und ihr Geburtsdatum anzugeben. Außerdem sollen die Fragen „Dorfplatz weg, Discounter hin?“ und „Discounter ja, aber an anderer Stelle?“ mit Ja oder Nein beantwortet werden.

Ideen und Vorschläge gefragt

Auf der nächsten Seite des Fragebogens werden Medienberichte zitiert, in denen es um die Beteiligung der Bürger geht. Dazwischen wird den Teilnehmern Platz gegeben, „um das bunte Meinungsspektrum zu konkretisieren“. „Welche Anregungen, Ideen, Vorschläge oder Ärgernisse haben Sie?“, fragt die Initiative und verweist darauf, dass die Ergebnisse „anonym an die politischen Vertreter“ weitergeleitet werden.

Zudem listet die Initiative eine Reihe von aus ihrer Sicht noch offenen Fragen auf. Dazu gehören: „Gibt es einen gleichwertigen Platz, an dem sich das Dorf trifft, zum Beispiel zum Maifest oder Weihnachtsbaumschmücken? Bekommen die Karnevalsfreunde einen dauerhaften Nutzungsvertrag für ein alternatives Grundstück? Wurde ein alternativer Standort für den Discounter geprüft? Was passiert, wenn sich das Geschäft nicht etablieren kann? Was würde eventuell danach gebaut werden?“

Die Initiative kündigte an, am Dienstag verschlossene Sammelboxen und Umfragezettel an verschiedenen Orten bereitzustellen. Dazu gehören die Tankstelle in Lammersdorf, das Floristikgeschäft Eigenart, der Friseursalon Schilder, die Bäckerei Prümmer, die Fleischerei Genter, der Lammersdorfer Obst- und Gemüseladen sowie der Friseursalon Haarzauber.

Die Umfrage soll bis zum 8. September laufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert