Bürgermeister möchte die Bürger „stärker mitnehmen”

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Im Verlaufe der jüngsten kommunalpolitischen Entscheidungen waren Klagen aus der Bevölkerung, nicht ausreichend stark in Entscheidungsprozesse eingebunden zu werden, nicht zu überhören.

Diese Beschwerden sind auch dem Simmerather Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns nicht entgangen, der nun darauf reagiert: „Ich möchte die Bürger künftig stärker mitnehmen,” kündigt Hermanns nach der Sommerpause eine neue Initiative an. Daher seien die Bürger aufgerufen, Themen und Projekte zu benennen, die ihnen wichtig oder sogar unverzichtbar sind. Gerne nimmt der Bürgermeister auch Vorschläge entgegen, wo nach Meinung der Bürger Ausgabenreduzierungen möglich sind oder auch Erhöhungen zumutbar sind.

Karl-Heinz Hermanns möchte die Vorschläge sammeln, den kommunalpolitischen Vertretern zur Kenntnis bringen und in künftige Entscheidungsprozesse einfließen lassen. Gerade im Vorfeld der anstehenden Haushaltsberatungen für das Jahr 2011 verspricht sich der Bürgermeister mit dieser Unterstützung einige Richtungs-Hinweise, „ohne dass Rat und Verwaltung die Verantwortung abgeben möchten.” Möglichst bis Ende September hofft Hermanns, dass er auf eine erstes Meinungsbild zurückgreifen kann, wobei das Angebot, Anregungen einzubringen, dauerhaft erhalten bleiben soll.

Per Brief oder per Mail über die Internetseite der Gemeinde Simmerath hofft der Bürgermeister auf zahlreiche Anregungen. Hermanns: „Ich bin gespannt auf die Reaktion der Bürger.”

Der Bürgernähe soll auch das neue Gesprächsangebot „Bürgermeister vor Ort” dienen als Ergänzung zur regelmäßigen Sprechstunde donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr im Rathaus. Ab September möchte Karl-Heinz Hermanns regelmäßig in Absprache mit dem jeweiligen Ortsvorsteher Gesprächsangebote in allen 11 Ortschaften der Gemeinde Simmerath unterbreiten. Im Rahmen der Veranstaltung „Bürgermeister vor Ort” sollen die Bürger über aktuelle Entwicklungen der jeweiligen Ortschaft informiert werden. Die Bürger können gleichzeitig Anregungen und Fragen einbringen. Jeder Bürger, auch außerhalb des Gemeindegebietes, hat hier Rederecht.

Auftakt zur Reihe „Bürgermeister vor Ort” ist am Donnerstag, 2. September, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Simmerath, wo insbesondere die Bürger aus Simmerath, Bickerath, Witzerath, Paustenbach und Huppenbroich angesprochen sind. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Stefan Haas wird der Bürgermeister über aktuelle Themen berichten, wobei der Neubau der Schwimmhalle und die Veränderungen am Krankenhaus Simmerath den größten Raum einnehmen dürften.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert