Bürgerbefragung: Verwirrung um Rathausplatz-Fragen

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
5707963.jpg
Mit einem Missverständnis ist die Bürgerbefragung zur Umgestaltung des Rathausplatzes in Simmerath gestartet.

Simmerath. Mit einer kleinen Irritation ist eine Bürgerbefragung betreffend die Neugestaltung des Rathausplatzes in Simmerath gestartet. Eine durch Claus Brust, Mario Genter und Roland Linzenich vertretene Bürgerinitiative hat ein Schreiben in Umlauf gebracht mit der Fragestellung, ob der Ratsbeschluss zur Neugestaltung des Simmerather Rathausplatzes wieder aufgehoben werden soll.

Abgeben könne man die Fragebogen, so war es aufgedruckt, im Bürohandel Kogel in Simmerath. Diese Information ist jedoch nicht zutreffend, wie Geschäftsinhaber Udo Kogel klarstellt: „Das Ganze ist ein riesengroßer Irrtum. Mich hat niemand gefragt.“

Zwar sei in seiner Abwesenheit zunächst eine Einwurf-Box für die Fragebogen im Geschäft aufgestellt worden, doch habe seinerseits dafür keine Zustimmung vorgelegen. Es existiere nun keine Abgabemöglichkeit mehr für die Fragebögen in seinem Geschäft.

Die Bürger könnten aber gerne einen frankierten Brief bei der Postfiliale in seinem Geschäft abgeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert