Buchladen spendet Deutschbücher für Flüchtlinge

Von: pia
Letzte Aktualisierung:
11217095.jpg
Spendenübergabe in Roetgen: (v. l.) Maria Feige vom Flüchtlingsrat, Verena Hermann und Dietmar Hermann (Ehrenamtler), Rose Blatz-Ommer und Claudia Küpper vom Buchladen LeseZeichen Foto: Pia Sonntag

Roetgen. Der Roetgener Buchladen LeseZeichen will in der derzeitigen Flüchtlingslage etwas Gutes tun und die hilfsbedürftigen Menschen unterstützen. Um die Integration und die deutschen Sprachkenntnisse zu fördern, übergab das Buchladen-Team jetzt sechs Kisten vollgepackt mit Büchern an Maria Feige vom Flüchtlingsrat.

Claudia Küpper und Rose Blatz-Ommer vom Buchladen schrieben diverse Verlage an und baten die Vertreter um eine Spende.

Auch wieder ein Wunschbaum

Auf diese Anfrage hin bekamen sie jede Menge Erstlesebücher für Kinder, Deutsch- und Wörterbücher sowie Trinkbehälter und Brotdosen. Des Weiteren überreichten sie neben den Sachspenden ein persönliches Geschenk – einen Gutschein, der für weitere Deutschbücher gedacht ist.

Schon seit Jahren engagieren sich die Verkäuferinnen für das Wohl Hilfsbedürftiger. Letztes Jahr vor Weihnachten stellten sie einen Metallbaum auf, an dem die Wünsche der Menschen zu lesen waren, die auch regelmäßig auf die Unterstützung der Monschauer Tafel angewiesen sind. Jeder der wollte, konnte sich einen Wunsch mitnehmen und eine anonyme Spende einreichen. Schulklassen, Kinder oder Familien taten sich zusammen, um den Ärmsten zu Weihnachten – sei es mit Pantoffeln oder warmen Kleidungsstücken – ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. In einigen Tagen wird der Baum wieder aufgestellt.

Die Vertreterin des Flüchtlingsrates nahm die Spende entgegen und sprach auch im Namen der Flüchtlinge ein herzliches Dankeschön aus. Neben Maria Feige waren auch Dietmar Hermann und seine Frau bei der Übergabe dabei, die sich ehrenamtlich engagieren. In Zukunft soll in Roetgen eine Leseecke und ein neuer Treffpunkt ähnlich dem Café International in Imgenbroich geschaffen werden, wo die Flüchtlinge zusammen Deutsch lernen können. Außerdem werden dringend Räumlichkeiten gesucht, wo Spenden untergebracht werden können.

Der Flüchtlingsrat lädt am kommenden Sonntag um 16 Uhr Flüchtlinge und Einheimische zum Kennenlernen ins Pfarrheim ein. Es wird viel gesprochen, gegessen, getrunken, gesungen und gespielt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert