Breybrobbele starten mit neuer Standarte in die Session

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
8931716.jpg
Mit Prinz Axel und Prinzessin Verena, sowie mit einer neuen Standarte, die von Standartenträger Andreas Esch getragen wird, starten die Ruscher Breybrobbele in die neue Session. Foto: Kornelia Breuer

Einruhr/Erkensruhr. Die beiden Ortschaften am See zählen zusammen etwa 700 Einwohner. Mit 250 Mitgliedern hat die Karnevalsgesellschaft Breybrobbele im Vereinsleben am Rursee eine beachtliche Größe.

In der anstehenden Session freuen sich die Mitglieder, Einwohner und Gäste besonders auf den Tulpensonntagszug. Da der Zug hier nur alle zwei Jahre veranstaltet wird, sind alle „heiß wie Frittenfett dabei mitzuwirken und zu zuschauen“, so Sitzungspräsident Uwe Zisowski.

Bei der Sessionseröffnung am Samstag wurde das neue Prinzenpaar Axel und Verena Breuer proklamiert. Zu Ehren der Tollitäten gab Tanzmariechen Maike Breuer schon mal eine Kostprobe ihres Könnens und wurde mit der ersten „Rakete“ der Session belohnt. Ein weiterer Programmpunkt war die Vorstellung der neuen Standarte, die die KG hat fertigen lassen.

Die Anschaffung dieser Standarte war ermöglicht worden durch das Engagement des neuen Prinzen, er hat in seiner Gaststätte „Em Stüffje“ das Trinkgeld dafür gesammelt und Axel Wolter sponserte den fehlenden Rest. Uwe Zisowski dankte ihnen mit Worten, die Anwesenden mit Applaus. „Zu einer Standarte gehört natürlich auch ein Standartenträger“, mit diesen Worten bat Zisowski das Elferratsmitglied Andreas Esch nach vorne. Er wurde mit den nötigen Utensilien – Jacke mit Leiste „Standartenträger“, weißen Handschuhen und Tragegurt ausgerüstet.

Die Standarte wird die KG sicher viele Jahre begleiten und auch bei den Sitzungen am 31. Januar, am 7. Februar und bei der Kindersitzung am 2. Februar dabei sein. Gut eingestimmt und vorbereitet freuen sich die Jecken am See auf eine tolle Session mit dem Höhepunkt am Tulpensonntag, wenn der Zug in Hirschrott startet und in Einruhr am Eifelhaus endet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert