Bravouröser Kampf am Ende nicht belohnt

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Gegen den Tabellendritten der Kreisliga Aachen/Düren, SG GFC Düren 99, kassierte die Herrenmannschaft des TV Roetgen am vergangenen Spieltag eine unglückliche 31:32-Niederlage.

Ausgerechnet gegen den Aufstiegsaspiranten mussten die Roetgener auf Leistungsträger wie Tamino Kleinhöfer, Harald Stoffels und Marcus Johnen verzichten. Ehe die neu formierte Mannschaft des TV sich richtig sortiert hatte, lag sie auch schon 4:9 zurück.

In einer Auszeit konnte Coach Toni Ackermann einige Umstellungen vornehmen, die sich im weiteren Spielverlauf bewährten. Die Rot-Gelben arbeiteten in der Defensive konzentrierter und erreichten bis zum Seitenwechsel ein verdientes Remis (18:18).

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit verlief das Spiel noch ausgeglichen (23:23), dann konnten die Roetgener sich aber immer besser in Szene setzen und gingen zehn Minuten vor Spielende 29:26 in Führung.

Leider gingen den Einheimischen in der Endphase dann die Kräfte aus. Fünfzig Sekunden vor Schluss kamen die Gäste zum 31:31. Leider gaben die Roetgener ihren Ballbesitz durch einen technischen Fehler leichtfertig ab und kassierten in der Schlusssekunde noch den unglücklichen Gegentreffer zur 31:32-Niederlage.

„Die Niederlage ist zwar enttäuschend, aber auf dieser starken Mannschaftsleistung können wir auch aufbauen“, brachte Co-Trainer Timo Goblet die sechzig Minuten auf den Punkt.

Folgende Spieler erzielten gegen SG GFC Düren 99 die Tore: Christian Strutz (12), Nico Hütten (7), Guido Offermann (5), Timo Goblet (4), Lukas Schartmann (2), René Graff (1).

Am Samstag (Anwurf 19.30 Uhr) reisen die Rot-Gelben zum Derby beim Tabellenvierten Borussia Brand. Da die Brander für den Aufstieg nicht mehr infrage kommen dürften und die Roetgener mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben sollten, dürfte sich in der Halle an der Aachener Neuköllner Straße eine offene Partie entwickeln, in die die Roetgener nicht chancenlos gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert