Blutspendeaktion in Mützenich unter anderen Bedingungen

Letzte Aktualisierung:

Mützenich. Die nächste DRK-Blutspendeaktion am 24. Februar in Mützenich findet unter gänzlich anderen Vorzeichen statt. Was bleibt, ist die Tatsache, dass das Deutsche Rote Kreuz viele Blutspender braucht, um die Kliniken im Land gut versorgen zu können.

Neu ist der Wochentag – die Blutspendeaktionen finden jetzt mittwochs statt und nicht mehr sonntags. Neu ist auch der Ort. Das DRK bittet am Mittwoch, 24. Februar, von 16.30 bis 19.30 Uhr in das Gerätehaus der Feuerwehr in Mützenich (Ringstraße 4).

Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz am Feuerwehrgerätehaus. Das DRK hofft, dass Spender auch in der Mitte der Woche treu bleiben. Edith Meyer vom Roten Kreuz in Mützenich und ihr Blutspendeteam hoffen auf viele Spender.

Rund 80 Prozent der Deutschen benötigen mindestens einmal in ihrem Leben Blut oder Blutprodukte. Nach Unfällen und Operationen muss häufig der Blutverlust mit Blutkonserven aufgefüllt werden. Häufige Empfänger von Spenderblut sind ebenfalls Patienten mit chronischen Erkrankungen, ob Krebspatienten oder Menschen mit Blutarmmut.

Ihnen hilft meistens nur eine Transfusion von Blutbestandteilen. Oft sind auch Patienten auf der Intensivstation auf lebenserhaltende Blutspenden angewiesen, weil der schlechte Allgemeinzustand eine Erholung aus eigener Kraft nicht mehr erlaubt.

Es kann jeder Blut spenden, der gesund ist, mindestens 50 Kilogramm wiegt und 18 Jahre alt ist. Allerdings dürfen Erstspender nicht älter als 68 Jahre sein. Als Dankeschön kann man sich über einen leckeren Imbiss und eine praktische Vorratsdose freuen.

Für alle, die mehr über die Blutspendetermine in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter Telefon 0800/1194911 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.blutspendedienst-west.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert