Bischof nimmt sich Zeit für die Senioren

Letzte Aktualisierung:
borsch-malteser-bu
Bei seiner Visitation gratulierte Weihbischof Karl Borsch auch Klara Verhoeven zum 90. Geburtstag.

Simmerath. „Es ist unverkennbar, dass der Geist in den Einrichtungen des Malteser Krankenhauses St. Brigida und des Malteserstiftes Seliger Gerhard sehr stark durch die anwesenden fünf Ordensschwestern der Zellitinnen geprägt ist”, sagte Weihbischof Karl Borsch bei seiner kürzlich durchgeführten Visitation.

„Wir sind froh und glücklich, dass wir Ordensschwestern hier in den Einrichtungen der Malteser auch weiterhin unser dringendes Anliegen, „den Geist der Liebe zu den Menschen lebendig zu halten, die uns Hilfe suchend ihr Vertrauen schenken, weiterführen können”, so Schwester M. Gudrun, Seelsorgerin für die Einrichtungen St. Brigida Krankenhaus und Malteserstift Seliger Gerhard.

„Bei aller Berücksichtigung der Funktionalität des Wirtschaftsunternehmens Krankenhaus darf dieser durchaus wichtige Aspekt dennoch nicht den Weg zum Menschen verstellen. Deshalb arbeiten und repräsentieren wir uns in den Einrichtungen, um uns weiterhin der kleinen und großen Belange der Mitarbeiter und Patienten und Bewohner annehmen zu können”, so Schwester M. Gudrun weiter.

Ziel der Visitation ist es, ein aktuelles und umfassendes Bild von den Gegebenheiten vor Ort zu erhalten, aber auch die Sorgen und Nöten der Menschen zu erfahren und ihnen die Möglichkeit zum Gespräch zu bieten. So ließ sich der Weihbischof ausführlich über den aktuellen Umstrukturierungsprozess informieren und erkundigte sich im Gespräch mit verschiedenen Gremien über die Situation und das Befinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Ebenen.

Bei seiner Kurzvisitation besuchte er das Malteserstift und nahm zu vielen Bewohnern persönlichen Kontakt auf. So nutze er die Gelegenheit Frau Klara Verhoeven zum 90. Geburtstag zu gratulieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert