Nordeifel - Betreuer für Demenzkranke

Betreuer für Demenzkranke

Letzte Aktualisierung:
Eine Aufgabe, die viel Einfüh
Eine Aufgabe, die viel Einfühlungsvermögen verlangt: Das Unterstützen Demenzkranken. Foto: Imago

Nordeifel. Die Dementenhilfe Monschauer Land ist ein Netzwerk von Einrichtungen und Privatpersonen, die sich um die Belange von Menschen mit Demenz und um deren Angehörige kümmern. Unter anderem wird zur Entlastung stundenweise Einzelbetreuung durch Alltagsbegleiter im häuslichen Umfeld angeboten.

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Dementenhilfe in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Kreis Düren und dem Demenz Servicezentrum für die Region Aachen/Eifel einen Kurs zur „Qualifizierung ehrenamtlicher Alltagsbegleiter zur Betreuung von Menschen mit Demenz”.

Die Teilnehmer werden mit Diagnostik, Symptomatik, Verlauf und Formen demenzieller Erkrankungen bekannt gemacht. Es folgt eine Übersicht über rechtliche Grundlagen und finanzielle Aspekte sowie die Strukturen institutioneller und finanzieller Aspekte im Rahmen der Pflegeversicherung sowie die Strukturen und regionaler Hilfsangebote. Ein weiteres Modul beschäftigt sich mit den Themen Kommunikation und Ernährung. Die Situation pflegender Angehöriger und mögliche Entlastungsstrategien werden angesprochen.

Weitere Schwerpunkte sind das Kennenlernen von Methoden und Möglichkeiten der Betreuung und Beschäftigung sowie der Umgang mit herausforderndem Verhalten.

Die Teilnehmer lernen den Umgang mit Gefahrensituationen und technischen Hilfsmitteln. Der Kurs schließt mit einem Modul über Sterbebegleitung und Abschiedsrituale. Fachkompetente und pädagogisch geschulte Referenten leiten die jeweiligen Kursabschnitte. Diese finden im Seniorenzentrum Monschau und im Seniorenzentrum Vossenack statt.

Demenzkurse der Dementenhilfe: Termine, Themen und Anmeldung

Der Kurs zur „Qualifizierung ehrenamtlicher Alltagsbegleiter zur Betreuung von Menschen mit Demenz” ist in sieben Module unterteilt. Das erste ist ein Einführungstag am 21. April.

Am 28. April folgt die Basisinformation Demenz. Um rechtliche Grundlagen und um Hilfsangebote dreht sich das dritte Modul, dass am 5. Mai stattfindet.

Um die Situation pflegender Angehöriger wird es am 12. Mai gehen. Am 26. Mai widmen die Teilnehmer sich dann den Möglichkeiten der Betreuung.

Um Kommunikation und Ernährung geht es dann am 2. Juni.

Das Modul zum Thema „Pflegehilfen” folgt am 16. Juni. „Sterben lernen, leben lernen” lautet das Thema am 23. Juni. Die Abschlussveranstaltung findet am 7. Juli statt.

Bei allen Terminenhandelt es sich um Samstage. Beginn ist jeweils um 10 Uhr, mit Ausnahme des 16. Junis: Hier beginnt der Kurs um 9. Die Teilnahme kostet 99 Uhr, am Ende wird ein Zertifikat verliehen. Anmeldung unter Tel. 02473/2868. Ob die Kurse in Monschau oder in Vossenack stattfinden, steht noch nicht fest.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert