Simmerath - Besonderes Konzert mit Bands aus der Eifel

Besonderes Konzert mit Bands aus der Eifel

Von: Carmen Krämer
Letzte Aktualisierung:
konzertbild
Damian Altdorf, David Frings und Samuel Dickmeis sind „Longing for Tomorrow” und bilden beim „Black & White”-Festival am Freitag in Simmerath das Kontrastprogramm zu den „Butts” und Bonanska.

Simmerath. „Das ist ein Paket, das man so schnell in der Eifel nicht mehr findet”, erklärt Manuel Gerwers von „Black and White Entertainment”. Er organisiert gemeinsam mit Peter Breuer ein ganz besonderes Konzertevent am kommenden Freitag, 14. Januar, in Simmerath.

Die mittlerweile weit über die Grenzen der Region hinaus bekannten Bands „Bonanska”, „Coconut Butts” und „Longing for Tomorrow” kommen in ihre Heimat, um in der Tanzbar San Diego ihre Fans zu begeistern und vielleicht auch neue Anhänger zu gewinnen.

„Alle drei Bands haben ihre Wurzeln in der Eifel und sie kennen sich untereinander sehr gut”, begründet Manuel Gerwers die Auswahl der Protagonisten.

Er und Peter Breuer veranstalten in unregelmäßigen Abständen Konzerte aus Spaß an der Sache. „Da wir selbst aus der Eifel stammen und jahrelang in Bands gespielt haben, ist es uns immer wichtig, junge, talentierte Bands aus der Region zu buchen.”

Mit den drei genannten ist es Manuel Gerwers und Peter Breuer gelungen, für ihr nächstes Event junge Musiker zu gewinnen, die zwar hier geboren sind, aber mit ihrer Musik bereits internationalen Erfolg hatten.

Die „Coconut Butts” tourten mit ihrem Mix aus Reggae, Ska und Punk bereits durch Deutschland, Belgien, die Niederlande und Frankreich. In Kürze steht für sie sogar die erste Russland-Tour an. Auch für „Longing for Tomorrow” ist kein Weg zu weit. Sie zählen seit ihrer Gründung schon mehr als 250 Auftritte, unter anderem in Österreich, der Schweiz und auch in Brasilien waren die drei Aachener schon unterwegs.

„Bonanska” ist wohl die Band, die immer in aller Munde ist, wenn es um talentierte Eifeler Musiker geht. Etliche Auftritte haben die Jungs schon hinter sich, und der Name ist wohl mindestens im Aachener Raum jedem Ska-Fan geläufig. Zwar können „Bonanska” aufgrund von Studium und Arbeit in letzter Zeit nicht mehr so oft auftreten, aber das Konzert im San Diego lassen sie sich nicht entgehen.

Der Eintritt zu dem Konzert mit anschließender „Aftershowparty” im San Diego kostet 6,50 Euro. Eintrittskarten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Beginn ist um 20 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert