Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Besonderes Jahr: Jugendfeuerwehr Lammersdorf zieht Bilanz

Von: bl
Letzte Aktualisierung:
6928911.jpg
Eine starke Gemeinschaft: Die Jugendfeuerwehr Lammersdorf – hier die „Jubiläumsgruppe“ – ist zu Recht ein Aushängeschild der Lammersdorfer Feuerwehr. Foto: Hoffmann

Lammersdorf. Das hatte Lammersdorf noch nicht erlebt! Mehr als 350 Mädchen und Jungen aus den Jugendfeuerwehren ganz Nordrhein-Westfalens und sogar eine Gruppe aus Polen waren am 13. Juli mit ihren Betreuern gekommen, um die Leistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr zu erlangen.

Anlass war das 40-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Lammersdorf. Zugleich war dieses Mega-Ereignis eine Demonstration des generationenübergreifenden Miteinanders von Jugend, Aktiven und Ehrenabteilung und des hohen Stellenwerts, den die Jugendfeuerwehr genießt.

Nie langweilig

Bereits einen Tag später folgte der nächste Jahreshöhepunkt. Während des Festakts zum Dreifachjubiläum der Löschgruppe gab Dieter Lux sein Amt als Jugendfeuerwehrwart an Florian Weishaupt ab, der nun im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Lammersdorfer Wehr über die Aktivitäten der Jugendgruppe im zurückliegenden Jahr berichtete.

2013 war auch ohne die besonderen Veranstaltungen ein Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm, bei dem es nie langweilig wurde. Derzeit zählt die Gruppe 25 Mitglieder, zehn aus Lammersdorf, zehn aus Strauch und fünf aus Rollesbroich. vier kamen im Laufe des Jahres hinzu. Drei konnten in die aktive Wehr übernommen werden, während zwei aus dem Feuerwehrdienst ausschieden.

Im zurückliegenden Jahr leistete die Jugendfeuerwehr 116 Dienststunden. 59 fielen auf die Übungsabende, an denen die feuerwehrtechnische Ausbildung im Vordergrund stand. Hinter den nüchternen Zahlen von 57 Stunden „allgemeine Jugendarbeit“ sowie zehn Tagen für Ferienfreizeit und Jugenderholungsmaßnahmen verbirgt sich jede Menge Spaß und Abwechslung. Schließlich geht es darum, den Jugendlichen das Feuerwehrhandwerk altersgerecht nahe zu bringen.

Natürlich durfte 2013 das traditionelle Sommerlager in Lombardsijde bei Ostende nicht fehlen, an dem zwölf Mitglieder im Alter von zehn bis 18 Jahren teilnahmen und das trotz der Altersunterschiede völlig harmonisch verlief.

Dass sich die Lammersdorfer Jugendfeuerwehr großer Beliebtheit erfreut und die Herausforderungen des Jahres 2013 mit Bravour gemeistert hat, ist das Verdienst eines hochengagierten Teams. Jugendfeuerwehrwart Florian Weishaupt bedankte sich daher ganz besonders bei seinem Vorgänger Dieter Lux für die hervorragende Arbeit in den zurückliegenden zehn Jahren. Ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit galt auch seinen Helfern Kai Coenen, Marcel Hilgers, Marius Kremer sowie Jochen Frank, der sich unmittelbar nach seinem Eintritt in die Löschgruppe zum Mitmachen bereiterklärt hatte.

Am Ende des Jahres gab es für alle dann noch eine wohlverdiente „Belohnung“ für das Geleistete. Gemeinsam mit ihren Betreuern erwanderten die Jugendlichen die Umgebung von Lammersdorf. Anschließend wurde im Gerätehaus „gewichtelt“. Zum Schluss kam ein bei den Jugendlichen allseits beliebtes, typisches Weihnachtsessen auf den Tisch – Spaghetti Bolognese mit Nachtisch.

Die Übungsabende der Jugendfeuerwehr Lammersdorf finden – außer in den Ferien – mittwochs ab 18.30 Uhr statt. Das Mindestalter beträgt zehn Jahre. Kontakt: Jugendfeuerwehrwart Florian Weishaupt, Telefon 02473/9375849.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert