Bescherung für Flüchtlinge: Lammersdorfer sammeln Spenden

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
11409847.jpg
Damit man auch auf Langschoß ein schönes Weihnachtsfest feiern kann, ruft Leonie Lepers (r.) vom Arbeitskreis Langschoß die Bevölkerung auf, Lebensmittelpakete für Flüchtlinge zu spenden. Foto: A. Hoffmann

Lammersdorf. „Wir wollen den Menschen, die in ihrer Heimat Haus und Gut zurücklassen mussten und bei uns als Flüchtlinge eine Unterkunft gefunden haben, zum Weihnachtsfest eine kleine Freude machen“, erklärt Leonie Lepers vom Arbeitskreis Langschoß, der sich nicht nur um die dort untergebrachten Flüchtlinge kümmert.

Die angesprochene Freude soll durch eine Sammelaktion entfacht werden, welche Lepers in gewohnter Form kurz auf den Punkt bringt: „Wir bitten die Bevölkerung um Lebensmittelpakete für Flüchtlinge.“

Dies geschah bereits im vorigen Jahr erstmals mit derart großer Resonanz, dass sich in der damaligen „Sammelstelle“ im Haus von Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein so viele Spenden sammelten, dass der Hausherr sich dort noch kaum bewegen konnte. Aus diesem Grunde hat man nun eine neue Annahmestelle gewählt.

Am Montag, 21. Dezember, können im Lammersdorfer Pfarrheim von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr die Lebensmittelpakete abgegeben werden, die für leuchtende Augen bei den Flüchtlingen sorgen sollen. Für die Spendenwilligen erklärt Leonie Lepers: „Bitte kein Schweinefleisch und keinen Alkohol.“

Bescherung in der Flüchtlingsunterkunft Langschoß ist dann am 24. Dezember. Lepers: „Wir hoffen, dass das wie im vorigen Jahr eine schöne und besinnliche Weihnachtsfeier wird.“ Der Rotter Musikverein wird wie im vorigen Jahr mit festlichen Klängen für Festtagsstimmung sorgen. An der Bescherung nehmen im Übrigen auch die anderen Flüchtlinge, die von der Gemeine Simmerath betreut werden, teil.

Leonie Lepers betont, dass die Zusammenarbeit mit den offiziellen Stellen der Gemeinde und Lammersdorf nach wie vor hervorragend sei. „Die Gemeinde Simmerath tut da wirklich, was sie kann.“

Zudem sei es schön, wie die Integration der in Langschoß lebenden Menschen in Lammersdorf erfolge. Für die auf Langschoß stattfindenden Deutschkurse wird im Übrigen noch Unterstützung erbeten. „Da könnten wir ausrangierte Laptops gebrauchen, die uns im Zusammenhang mit dem Vokabeltraining hilfreich wären.“ Wer hier helfen möchte, kann sich an Leonie Lepers wenden (Telefon 02471/2912). Und wem nun nicht nach Sachspenden in Verbindung mit der Lebensmittelaktion am 21. Dezember ist, kann natürlich auch Geld spenden. Das überweist man an die Sozialstiftung Simmerath, Kennwort Langschoß, Sparkasse Aachen, IBAN DE11 3905 0000 1070 6294 47.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert