Benefizkonzert fürs Gotteshaus

Von: luk
Letzte Aktualisierung:

Simonskall. Die Marienkapelle wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Und wenn es nach den Simonskallern und dem Kapellenverein geht, werden noch viele weitere Jahre hinzukommen. Doch: Es fehlt das Geld für wichtige Renovierungen. Die Verantwortlichen sind aber auf einem guten Weg, um das nötige Geld zusammenzubekommen.

Die Musiker von „Trio Cappuccino”, unterstützt von Birgit Röseler am Klavier, musizierten und sangen beim zweiten Benefizkonzert in der Kapelle. „Trio Capuccino” - das sind: Simone König (Querflöte), Maria Schröder (Querflöte, Blockflöte) und Gerhard Hachmer (Fagott).

Ob Quantz, Bach oder Telemann - die Musiker erfreuten das Publikum. Auch eigene Kompositionen von Hachmer wurden zum Besten gegeben. Mit viel Applaus dankten die zahlreichen Besucher den Musikern - und spendeten am Ende für den Erhalt der Simonskaller Kapelle.

Damit das Gotteshaus weiterhin unterhalten werden kann, geht es am Wochenende schon weiter mit dem Programm des Kapellenvereins: Dann steht am Sonntag, 11. Juli, das große Kapellenfest in Simonskall auf dem Programm. Am Abend soll dann die für die Sanierung benötigte Summe gesammelt sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert