Beim TuS Lammersdorf regiert nicht nur „König Fußball“

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
9873619.jpg
Der TuS Lammersdorf ist sportlich breit aufgestellt. Die Radsportler sind in diesem Jahr auf dem Nürburgring wieder bei Rad am Ring dabei und wollen hier an alte Erfolge anknüpfen. Foto: A. Hoffmann

Lammersdorf. Traditionell wird beim TuS Lammersdorf zwar vor allem Fußball gespielt, jedoch haben sich dort inzwischen auch Radsport, Volleyball und Nordic Walking etabliert und bieten so ein breitgefächertes sportliches Angebot.

Mit derzeit 435 Mitgliedern ist der Verein gewachsen, wie Vorsitzender Axel Tings auf der Jahreshauptversammlung erklärte.

Aushängeschild des Vereins sind momentan die Fußballer, die in der Kreisliga C im Rennen um den Meistertitel kräftig mitmischen. Wie Michael Braun in seinem Rückblick der Truppe um Trainer Manni Wilden festhielt, sei man mit der Entwicklung der ersten Mannschaft sehr zufrieden. Nach dem Meistertitel in der Saison 2012/2013 konnte mit der Vizemeisterschaft in der letzten Saison wieder ein großer Erfolg gefeiert werden. Auch bei den traditionellen Hallenturnieren um den Gemeinde- und Super-Pokal konnte das Team mit tollem Fußball überzeugen und musste sich jeweils erst im Finale dem Bezirksligisten aus Eicherscheid geschlagen geben. Am Ende der Saison dürfte es dann einen tränenreichen Abschied von Trainer Manni Wilden geben, der laut Braun „dann leider aus eigenem Wunsch den Platz auf der Bank räumen wird“. Mit Georg Bauer vom A-Ligisten TV Konzen steht Wildens Nachfolger aber bereits fest.

Bei der 2. Mannschaft (Kreisliga D) haben sich nach Braun inzwischen spielerische Verbesserungen eingestellt, so dass man hoffe, am Ende einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen.

Gut aufgestellt sieht sich auch die Jugendabteilung des TuS. Wie Jugendleiter Sebastian Neue berichtete, sind 160 Jugendliche Mitglied des Vereins, und mit den Bambinis bis zu den C-Junioren stelle man fünf Mannschaften.

Mit Stolz blickte Axel Tings auch auf die Volleyball-Abteilung. „Volleyball als zweite Mannschaftssportart ist im Verein inzwischen eine feste Größe“, so Tings. Die 2009 gegründete Abteilung nahm in der gerade auslaufenden Saison mit einem A-, C-, und D-Jugend-Team der Mädchen am Spielbetrieb teil.

Offensichtlich hält der Boom beim Volleyball auch an. In der neuen Saison wird der TuS auch wieder eine B-Jugend melden, so dass man erstmals in allen Altersklassen von der D- bis zur A-Jugend vertreten ist. Neue Spielerinnen sind laut Tings jedoch nach wie vor willkommen. Tings hierzu werbend: „Sollte jemand per Zufall eine Tochter mit dem Geburtsjahrgang 1996 bis 2005 haben, ist die gerne bei uns willkommen...“ Trainingszeiten der Volleyballerinnen sind auf der Seite des Vereins zu finden (www.tuslammersdorf.de).

Daneben geht beim Volleyball die Mixed-Mannschaft mit großer Begeisterung ihrem Hobby nach.

Das machen auch die Nordic-Walker, die sich unter Leitung von Simone Döhrn regelmäßig jeden Donnerstag auf Tour machen.

Nach wie vor ist auch die Radsportgruppe überaus aktiv. Hier hat Michael Krumbeck die Abteilungsleitung von Gunnar Misof übernommen, der sich zunächst einmal bei Misof für dessen hervorragende Arbeit bedankte. Nach der Saisoneröffnung vor einigen Tagen bereiten sich die Radsportler intensiv auf ihr Jahreshighlight vor. Bei Rad am Ring auf dem Nürburgring Ende Juli wird man wieder dabei sein und versuchen, an die zurückliegenden Erfolge anzuknüpfen. In der Grünen Hölle am Ring werden die „Laimisch Riders‘“ beim Mountainbike mit zwei Vierer- und einem Zweierteam starten. Bei den Rennradlern ist man mit einem Viererteam dabei.

Weiterhin möchte man in diesem Jahr den Teampokal in Einruhr verteidigen und ist zudem mit einem Rennteam auf dem Hockenheimring, beim Monschau-Marathon und beim Rennen rund um Schmidt am Start. Fazit von Michael Krumbeck: „Bei uns läuft es weiterhin gut, unsere Gruppe bleibt stabil und wir freuen uns auf die Saison 2015“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert