Beim Monschauer Kinderkarneval geht es rund

Von: aj
Letzte Aktualisierung:
11685090.jpg
Gute Laune auf allen Seiten: Auch die Eltern zeigten vollen Körpereinsatz bei den Spielen mit ihren Kindern, mussten sich aber schließlich geschlagen geben. Foto: Aline Jansen

Monschau. Die Markthalle in Monschau ist eigentlich ein idyllischer Ort in der Nähe des Roten Hauses, ruhig gelegen an der Rur im Herzen der Altstadt. Doch am vergangenen Wochenende war von dieser Ruhe nichts zu spüren, denn einmal im Jahr – zur fünften Jahreszeit – verwandelt sich die Halle in das bunt geschmückte Domizil aller Monschauer Jecken.

Nach dem legendären Mütterkaffee und der großen Sitzung mit dem ersten Monschauer Dreigestirn ließen es die Kleinsten beim Kinderkarneval richtig krachen. Die Organisation des närrischen Sonntagnachmittags hatte in alter Tradition der TuRa-Jugendausschuss um Jugendleiter Ulrich Schünemann übernommen. Seit etwa 20 Jahren sind sie schon für den Kinderkarneval zuständig und das hat sich auch nicht geändert, seitdem sich die Monschauer Vereine vor ein paar Jahren zur „Vereinsgemeinschaft Karneval Monschau“ zusammengeschlossen haben.

Rund 80 Kinder und Eltern, fast alle bunt kostümiert und geschminkt, waren gekommen, um ein paar Stunden voller Spiel, Spaß und guter Laune zu erleben.

Schon bevor das zweistündige Programm überhaupt losging, war die Stimmung bei den kleinen Piraten, Feen, Prinzessinnen, Ninjas, Bienchen und Rittern bestens und sie tanzten ausgelassen zur Karnevalsmusik und spielten Fangen oder Verstecken. Als dann die Moderatoren Johanna Kreitz und Tom Bäumler die Bühne betraten, waren alle Augen gespannt auf die Indianerin und den Cowboy gerichtet. „Ihr habt ja alle tolle Kostüme“, lobten sie die Kleinen. Das galt auch für die sechs Mädels der TuRa-Tanzgruppe. In schillernden und klimpernden orientalischen Outfits rockten sie die Halle und erhielten die erste Rakete. Trainerin Bianca Bäumler erzählte nach dem Auftritt, dass sie die Bewegungen seit den letzten Sommerferien einstudiert haben. Und die Arbeit hat sich gelohnt, denn das Publikum war so begeistert, dass es lautstark nach einer Zugabe verlangte. Doch auch die Kinder ließen ihr Rhythmusgefühl sehen und hüpften beim Mitmachlied mit Johanna und Tom zum „Fliegerlied“ über die Bühne.

Die Kinderturngruppe des Sportvereins war sogar mit zwei Auftritten am Start. Zunächst tanzten die Größeren „wie ein Schlumpf“ und zeigten dabei sogar noch akrobatische Einlagen, bevor zwei kleine Feen und zwei Piraten mit ihren Betreuerinnen Greta Ortmanns und Victoria Evers zu „Wackelpudding“ wurden. Neben den Showeinlagen hatte sich der Jugendausschuss aber auch viele lustige Spiele für Groß und Klein ausgedacht. Und die Eltern ließen sich – ihren Sprösslingen zuliebe – nicht lumpen. Doch so sehr sie sich auch anstrengten, gegen die flinken Kleinen, die hier und da auf die Hilfe der Moderatoren zählen konnten, hatten sie keine Chance. Egal ob beim „Bierdeckelumdrehen“ oder beim „Sackhüpfen“, die Kinder waren immer schneller. Während die Eltern danach bei Kaffee und Kuchen wieder zu Luft kommen konnten, brauchten die Kinder noch lange keine Pause und waren mit Begeisterung bei der „Reise nach Jerusalem“ dabei.

Besondere Geschicklichkeit bewiesen sie beim „Ballontanz“. Bauch an Bauch oder Rücken an Rücken, mit einem Luftballon zwischen ihren Körpern eingeklemmt, bewegten sie sich im Takt der Karnevalsschlager. Ähnlich kniffelig war auch der „Zeitungstanz“, bei dem kleine Füße eindeutig von Vorteil waren, denn zu zweit auf einem kleinen Stückchen Zeitung zu tanzen, ist gar nicht so einfach. Weiter ging es mit Limbo und jedes Kind erhielt anschließend einen „Orden“, ein kleines Tütchen mit allerlei Süßigkeiten. Zum perfekten Abschluss des Nachmittags durfte natürlich eine Polonaise nicht fehlen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert