Beim Franziskusfest gibt's Gyros und Bewerbungstraining

Von: sims
Letzte Aktualisierung:
10992319.jpg
Das schöne Wetter und die vielen Aktivitäten sorgen für beste Stimmung und Unterhaltung bei den Gästen des Vossenacker Franziskusfestes.

Vossenack. Bei strahlendem Sonnenschein konnten Freunde, Familie der Schüler und Interessierte die Angebote der Klassen des Franziskus Gymnasiums Vossenack auf dem alljährlichen Franziskusfest betrachten. Das Fest bildet auch immer wieder einen Treffpunkt für ehemalige Schüler und Lehrer.

Auch der ehemalige Lehrer und Gründer des Franziskusfestes, Willi Wilden, besuchte die diesjährige Veranstaltung. Diese startete wie jedes Jahr mit einem feierlichen Gottesdienst in der hauseigenen Kirche, bevor es dann auf dem Gelände des Gymnasiums und des benachbarten Internats weiterging.

Neben vielen Essens- und Getränkeständen hatten die Schüler unter anderem Torwandschießen, ein Bobby Car-Rennen und eine Geisterbahn für die kleinen und großen Besucher des Festes aufgebaut. Teilweise konnten die Besucher auch selbst aktiv werden und sich so mancher Herausforderung, wie dem Verzieren eines eigenen Lebkuchenherzes, stellen. In der Aula wurde von Schülerinnen der Q1, also der elften Klasse, eine Schwarzlichtshow aufgeführt und natürlich durfte auch der traditionelle Gyrosstand nicht fehlen, der die zahlreichen Besucher während des ganzen Festes versorgte und wie jedes Jahr gut besucht war.

Darüber hinaus waren der Förderverein der Schule und die Firma Otto Junker aus Lammersdorf mit einem Stand vertreten. Die Firma hat schon seit längerer Zeit eine Kooperation mit dem Vossenacker Gymnasium, die unter anderem auch ein Bewerbungstraining für die Schüler der neunten Klasse beinhaltet. Darüber hinaus war am Morgen ein weiterer Kooperationsvertrag mit der Sparkasse Düren im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) unterzeichnet worden. „Die Schüler sollen im Zuge der Partnerschaft von Praktika, Bewerbungstrainings und Vorträgen zum Thema „Finanzen“ im Unterricht profitieren“, heißt es auf der Website der Schule.

Das Franziskusfest feiert im nächsten Jahr seinen 30. Geburtstag und mit Blick auf das große Engagement der vielen Schüler und Lehrer muss man sich um die Zukunft des Festes wohl keine Sorgen machen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert