Bei Konzens kleinen Jecken haben jetzt drei coole Mädels das Sagen

Von: nap
Letzte Aktualisierung:
11591415.jpg
Das Konzener Dreigestirn mit Prinzessin Nele I. (Langohr/hinten Mitte), Jungfrau Luna I. (Hursel, hinten 2. v. re.) sowie Bäuerin Elsa I. (Model, hinten 2. v. links) mit ihren Geschwistern und den Foto: N.Palm

Konzen. Zahlreiche kleine Karnevalisten trafen sich am Sonntagnachmittag im Saal der Konzener Gaststätte „Achim und Elke“, um gemeinsam Kinderkarneval zu feiern. Mutige Cowboys und Indianer, hübsche Prinzessinnen und Feen und andere farbenfrohe Wesen starteten eine Rakete nach der anderen und tanzten zu Brings, Höhnern und Co. Conférencier Timo Kreutz führte mit viel Witz und Lässigkeit durch das bunte Programm.

Gespannt warteten Groß und Klein auf die neuen jecken Regenten, doch bevor das Geheimnis gelüftet wurde, durfte das Kinderdreigestirn der vergangenen Session, Prinz Manuel I. (Kreutz), Bauer Max I. (Reinartz) und Jungfrau Angelina I. (Schreiber) noch einmal auf die Bühne. In ihrer Rede bedankten sich die scheidenden Narrenherrscher für „eine wunderschöne Zeit, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird“, wie die Drei versicherten.

Ein super tanzendes Dreigestirn

Nun galt es, das Zepter, den schönen Spiegel der lieblichen Jungfrau sowie den Stab des Bauern an die Nachfolger zu übergeben. Beim Einzug der neuen Tollitäten in den Saal wurde allen schnell klar: In Konzen haben jetzt die Mädels das Sagen! Prinzessin Nele I. (Langohr), Jungfrau Luna I. (Hursel) und Bäuerin Elsa I. (Model) strahlten um die Wette und machten als Mädels-Dreigestirn eine super Figur. In ihrer jecken Rede forderten Nele, Luna und Elsa alle kleinen Karnevalisten dazu auf, Kindergarten, Grundschule und die weiterführenden Schulen zu „Narrenhäusern“ zu machen. Vom „Ernst des Lebens“ wollten die neuen Regenten nichts wissen, stattdessen solle man viel lieber ordentlich Quatsch machen.

Das redegewandte Dreigestirn zeigte sich auch beim Tanzen von seiner besten Seite und wirbelte über die Bühne. Gekonnt wurde karnevalistisches Liedgut mit modernen Hits gemischt.

Zu Ehren des Prinzenpaares präsentierten Finja Claßen, Giselle Lehnig, Maya Vleugels, Laura Hammer, Sophie Stoffels, Jana Hülsmann, Helen Poschen und Melina Thomas als Tanzmariechen unter Leitung von Monika und Renate Huppertz ihren Tanz, wobei die Mädchen mit „Stippeföttchen“ und ihrem süßen Lächeln ihre Zuschauer bestens unterhielten.

Auch als das Kinderprinzenpaar der Höfener KG „Biebesse“, Prinz Kevin I. und Prinzessin Maren I, die Bühne betrat, war der Jubel groß. Begeistert zeigten sich die kleinen und großen Karnevalsfreunde auch vom Höfener Kindertanzpaar Nils und Maren, die mit einigen akrobatischen Elementen auftrumpften. So richtig rund ging es auch bei „Funtastic“, einer Formation der Imgenbroicher Tanzschule Dash. Die amtierenden westdeutschen Vizemeister und Drittplatzierten der Deutschen Meisterschaft im Videoclip-Dancing sorgten mit flotten und schwierigen Schritten für Jubelrufe im Publikum.

Die Vorschulkinder des Konzener Kindergartens hatten eine Choreographie auf ein Feuerwehrlied einstudiert, die jeder im Saal schnell erlernen konnte. Ihr Mitmach-Tanz entpuppte sich als „Gute-Laune-Hit“. Beim Tanz der Dash-Formation „Made to Move“, zu der auch die drei Mädels des Konzener Dreigestirns gehören, wurde auf der Bühne ein wahres Feuerwerk gezündet. Die amtierenden westdeutschen Meister im Video-Clip-Dancing bewiesen, dass sie diesen Titel nicht ohne Grund tragen.

Johannes Wergen zeigte mit den Brüdern Manuel und Timo Kreutz in einem Sketch, was er unter „das Auto winterfest machen“ versteht. Als Sitzheizung fungierte eine Wärmeflasche, ein Bayern-Schal wärmte das Lenkrad, und mit den richtigen Skiern unter den Reifen kommt man im Straßenverkehr immer zurecht.

Leonard Fammels, Max-Fritz Hammer, Ben und Leonie Schnitter, Lea und Hanna Jaeckel und Elena Gratios animierten in ihrem „Mitmachlied“ alle Karnevalsfreunde zum Tanzen, ehe sich beim Publikumsspiel einige Mütter und Väter beim Mäusespeck-Wettessen beweisen mussten.

Großer Dank galt am Ende des fröhlichen Nachmittages den engagierten Müttern und ihren fleißigen Helfern, die, obwohl es in Konzen keinen Karnevalsverein gibt, jedes Jahr einen Kinderkarneval auf die Beine stellen, der für die Konzener Kinder fester Bestandteil der Karnevalszeit ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert