Bei den Kaninchenzüchtern in Eicherscheid „läuft es richtig gut“

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
7001366.jpg
Feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen: der größte und erfolgreichste Kaninchenzuchtverein der Städteregion, R 343 Eicherscheid. Foto: Manfred Schmitz

Eicherscheid. Der mit mehr als 30 Aktiven größte und erfolgreichste Kaninchenzuchtverein in der Städteregion, begeht in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Und das, so teilte Eicherscheids R 343-Vorsitzender Dieter Käfer im Rahmen der Generalversammlung mit, soll am Wochenende 28./29. Juni gebührend gefeiert werden.

Diesen Vorstandsbeschluss übermittelte Käfer am Samstagabend den knapp 30 im Reithallen-Casino versammelten Mitgliedern und Gästen. Im Mittelpunkt ihres Treffens standen die Ehrungen von sieben Deutschen Meistern und Landesmeistern in ihren Reihen sowie Teilneuwahlen zum Vorstand. Auch wurden die Rahmenbedingungen zum bedeutenden Jubiläum umrissen. Der Vorsitzende zeigte sich in einem Grußwort „stolz, weil so viele Züchterkollegen unserer Einladung folgten.

Ihnen allen ist für ihren enormen Einsatz im vergangenen Jahr zu danken, ein anstrengendes Jahr mit Präsenz auf regionalen wie deutschlandweiten Schauen und Ausstellungen liegt hinter uns. Wir stellten uns anspruchsvollen Aufgaben und bewältigten sie dank Gemeinschaftssinn versiert im Team. Bei uns läuft es richtig gut, und das nicht zuletzt dank engagierter und fachlich kompetenter Nachwuchskräfte“.

Drei R 343-Asse in vorbildlicher Langohren-Rassehege wurden im vergangenen Jahr Bundessieger und errangen die Titel von Deutschland-Champions: Georg Schröder, Corinna Storck und Klassensiegerin Gabi Förster (wir berichteten). Der „ostbelgische Eeescher“ Hubert Schmetz verteidigte mit edlen Exemplaren der Spezies „Weisse Rex“ seinen Titel aus dem Vorjahr. Der zweite Vorsitzende Martin Braun (Holländer Japaner/farbig), sein Sohn Lars (Holländer/schwarz) und Herdbuchmeister Hermann-Josef Meyer mit erstklassigen Vertretern der Gattung Großchinchilla mochten da nicht nachstehen und sprangen mit ihren Lieblingen ebenfalls auf das Siegespodest.

Bevor die Versammelten unter Leitung von Willi Jansen in den Wahlprozess traten, verlas Schriftführer Heiko Förster die Protokolle der letzen beiden Hauptversammlungen. 45 Jahre war Werner Küpper R 343-Kassierer und damit ein stets zuverlässiger und respektierter „Zahlenmeister“. Aufgrund gesundheitlicher Probleme trat er vom Krankenbett aus von seinem Posten zurück und fand in Ralf Schlagloth seinen Nachfolger. Dieter Käfer kandidierte erfolgreich um die Spitzenfunktion, Lukas Schmitz und Georg Schröder erhielten Mandate als neue Tätowier-Meister.

Im März, so beschlossen die Stimmberechtigten, möchten sie im Rahmen einer weiteren Versammlung Programm-Details der Jubiläums-Feierlichkeiten festlegen. So wurde bereits die Frage diskutiert, ob das Stiftungsfest in Verbindung mit Fachveranstaltungen (Kreisschau, Jungtierschau, Kleinviehmarkt) zelebriert werden, oder als eigenständiger Höhepunkt das Vereinsjahr krönen solle.

Das Silberjubiläum und das „runde 40“, so ist in der Chronik des Vorsitzenden festgehalten, „hielten wir mit jeweils rund 150 befreundeten Weggefährten und der dörflichen Vereinsgemeinschaft ab. Und unseren Besuchern wollen wir auch diesmal interessante Themen und Neuigkeiten bieten“. Die traditionelle Jungtierschau, teilte Käfer abschließend mit, werde diesmal als Novum inszeniert und in eine Vergleichsschau belgischer Züchter mit gleichgesinnten Nordeifelern münden.

Ein gemischt binational besetztes Preisgericht soll überdies reichlich „grenzenloses“ und sachkundiges Publikum anlocken. Die Rammler- und Europaschau 2015 will, blickte Käfer voraus, „nun schon langsam vorbereitet werden“. Eine Sondersitzung kündigte der Vorstand zu guter Letzt an, werde anberaumt, um den Antrag auf staatlich anerkannte Vereins-Gemeinnützigkeit („e. V.“) auf den Weg zu bringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert