Rollesbroich - Beginn der Sportwoche mit dem Kalltallauf

Beginn der Sportwoche mit dem Kalltallauf

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
14779740.jpg
Mario Braun (r.) konnte sich beim mit 75 Läufern startenden Höhepunkt des Tages, dem 12-Kilometer-Kalltallauf, mit einer Zeit von 47:24,49 Minuten die Siegerkrone aufsetzen. Foto: P. Offermann

Rollesbroich. Bei herrlichstem Sommerwetter startete der SV Roland Rollesbroich mit dem 6. Kalltallauf in die diesjährige Sportwoche. Es fanden sich fast 200 Läufer am Sportplatz ein. Den Start machten die Kleinsten mit dem 300-Meter-Bambinilauf. Bei den Jungs siegte hier Paul Schröder vor Malte Pietsch und Liam Baudermann, während sich bei den Mädchen Sandra Herpers, vor Fabienne Tüpper und Jill Ormanna durchsetzte.

Weiter ging es mit dem 600-Meter-Schülerlauf, den Jan Vernikov vor Henri Els und Lars Hilt gewinnen konnte. Beim 1500-Meter-Schülerlauf siegte Sebastian Polis vor John Gülpen und Moritz van Endert bei den Jungen und Lara Niggemann vor Maren Mertens und Juli Dittrich bei den Mädchen. Für Begeisterung sorgte bei den Kindern auch die Hüpfburg. Zudem konnte auf dem Sportplatz Torschuss trainiert werden.

Es folgte der 6,7 Kilometer lange Kalltal-Eventlauf. Hier konnte sich bei den Herren Markus Breuer von Germania Dürwiß vor Max Richter und Ronny Kreu (IAC Düren) durchsetzen. Bei den Frauen siegte Gaby Andres vom Skikeller Kaulard und Schroiff vor Michelle Jansen (LG Mützenich) und Sarah Kirner von der DJK Jung Siegfried Herzogenrath.

Beim 8,5-Kilometer-Walking/Nordic Walking-Wettbewerb gewann Günter Hagen von Step by Step Gürzenich vor Georg Schiefelbein bei den Herren sowie Birgit Bauer (IAC Düren) vor Judith Hallmanns (Malerbetrieb Helmut Krings, Schmidt) und Nora Breuer bei den Frauen.

Es folgte der Höhepunkt des Tages, der 12-Kilometer-Kalltallauf. Hier setzte sich Mario Braun, der nach 47:24,49 Minuten im Ziel einlief vor Holger Lengersdorf und dem für den SV Germania Eicherscheid antretenden Alexander Sistermanns, die Siegerkrone auf. Bei den Damen gewann Inge Bischof vom Skikeller Kaulard und Schroiff mit einer Zeit von 59:06,80 Minuten vor Lokalmatadorin Monika Nießen vom SV Roland und Astrid Bartos vom TV Roetgen.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.roland-rollesbroich.de.

Unter den vielen Gästen und Läufern stachen drei noch besonders hervor. Zum einen Peter Borsdorff, der als gern gesehener Gast mit seiner „Duus“ anwesend war und derzeit für den an Muskelschwund erkrankten Nils Spenden sammelt. Ein dringend benötigter Therapiehund kostet 20.000 Euro. 3000 Euro hat Borsdorff bereits für die Aktion „4 Pfoten für Nils“ in den vergangenen Tagen gesammelt. Weitere Unterstützung unter www.tv-huchem-stammeln.de/running-for-kids/4pfotenfuernils.html.

Zudem sind Marcus Reichard und René Röder zu nennen. Zwei junge freiwillige Feuerwehrleute von „Firefighters for Aktion Benni und Co.“, welche in kompletter Ausrüstung beim 6,7-Kilometer-Kalltal-Eventlauf mitliefen, um auf die Duchenne-Krankheit aufmerksam zu machen. Muskeldystrophie-Duchenne betrifft Kinder schon im Alter von 3 bis 4 Jahren und ist unheilbar.

„Wir sind gesund und wollen auf diese Krankheit aufmerksam machen. Es ist unfassbar, welches Schicksal diese Kinder haben. Mit 10 oder 11 Jahren sind die meisten von ihnen ein Leben lang auf den Rollstuhl angewiesen. Daher laufen wir immer in voller Montur. Das schafft Aufmerksamkeit, fühlt sich aber bei diesen Temperaturen so an, als würde man in einer Sauna in Skikleidung Sport treiben. Wir sammeln keine Spenden, sondern möchten nur auf die Krankheit und das Leid der betroffenen Kinder hinweisen. Spenden können direkt an den Verein unter www.aktionbenniundco.de/ erfolgen.

Nach dem Kalltallauf mit abschließender Ehrung und Urkundenüberreichung durch Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, war es Moderator Tom Theißen noch ein besonderes Bedürfnis allen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, insbesondere dem Deutschen Roten Kreuz, zu danken, da ohne diese die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung nicht möglich wäre.

In Rollesbroich ging es am Sonntag mit der Sportwoche weiter. Hier standen die Familienwanderung und am Nachmittag das Meisterschaftsspiel in der Kreisliga D zwischen dem SV Nordeifel und Hertha Strauch II auf dem Programm.

Am Mittwoch, 14. Juni, folgt das Qualifikationsspiel der D-Jugend zwischen dem SV Rott/Roetgen und Würselen, bevor die diesjährige Sportwoche des SV Roland mit dem Funturnier am Samstag, 17. Juni, ihren Ausklang nimmt. An allen Tagen ist bestens für das leibliche Wohl der Gäste und Aktiven gesorgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert