Bauernmuseum: Saisonstart ohne Ostereiersuche

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
9785512.jpg
Am Ostersonntag öffnet das Bauermuseum nach der Winterpause wieder seine Pforten. Die Wintermonate haben die Mitglieder des Heimatvereins genutzt, um zahlreiche Renovierungen durchzuführen. Foto: Hoffmann

Lammersdorf. Wenn der größte Verein des Ortes (667 Mitglieder) zur Saisoneröffnung lädt, darf wie in jedem Jahr mit großem Andrang gerechnet werden. Am Ostersonntag ab 11 Uhr öffnet der Verein für Heimatgeschichte und Dorfkultur Lammersdorf, kurz Heimatverein, im Bauernmuseum in der Bahnhofstraße nach der Winterpause wieder seine Pforten.

Trotz des angekündigten kühlen Wetters rechnet Vorsitzender Georg Schruff mit großem Andrang. Die Saisoneröffnung soll laut Schruff ohne irgendwelchen „Schnickschnack“ ablaufen: „Wir machen eine ganz normale Eröffnung, werden aber dieses Jahr auf das Ostereiersuchen verzichten.“ Das dürfte im Hinblick auf die angekündigte Wetterlage keine schlechte Idee sein.

Winterliche Renovierung

Den Winter haben die Mitglieder des Heimatvereins genutzt, um zahlreiche Renovierungen im Bauernmuseum in Angriff zu nehmen. So wurde beispielsweise der Holzboden der sogenannten Huskammer komplett erneuert. Am letzten Wochenende der Winterpause stand die „Generalreinigung“ des über 100 Jahre alten Bauerngehöfts auf dem Plan, in dem auf 600 Quadratmetern mehr als 2000 Exponate zu bestaunen sind.

Im Außenbereich hat das Gartenteam des Museums einmal mehr gute Arbeit geleistet, so dass sich auch der Garten wieder in voller Schönheit präsentieren kann.

Frisch aufgemacht präsentiert sich zudem die Internetseite des Heimatvereins, auf der man Wissenswertes über den Heimatverein und das Museum erfahren kann.

Aufführungen und Termine

Auch außerhalb des Bauernmuseums ist der Verein mit dem Arbeitskreis „Theater und Märchen“ sehr aktiv. Die Aufführungen verzeichnen in den letzten Jahren ständig steigende Besucherzahlen. „Wolke 7“, die nächste turbulente Komödie, geht an den ersten beiden Juni-Wochenenden im Pfarrheim über die Bühnenbretter.

Am 5. Juli dürfte dann in der Bahnhofstraße wieder Auto an Auto stehen, da dann das Museumsfest im Terminkalender des Heimatvereins vermerkt ist. Gruselig wird es im Bauernmuseum am 24. Oktober, wenn das Halloween-Spektakel wieder stattfindet. An den beiden ersten Dezember-Wochenenden schließt sich mit der Aufführung des Weihnachtsmärchens der Veranstaltungskreis des Heimatvereins.

Aktuelle Öffnungszeiten

Das Bauernmuseum ist von Ostersonntag bis Ende Oktober jeden Sonn- und Feiertag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Darüber hinaus öffnet das Museum nach Voranmeldung ganzjährig für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert