Konzen - Bambiniturnier: Tolle Tore für Kinder mit Handicap

Bambiniturnier: Tolle Tore für Kinder mit Handicap

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
13001932.jpg
Bei der Siegerehrung des Bambiniturniers gingen alle Teams und alle kleinen Kicker mit der gleichen Belohnung nach Hause. Turnierorganisator Guido Retz (vorne) bedankte sich während der „Alle-sind-Sieger-Ehrung“ bei jedem Teilnehmer persönlich. Foto: Heiner Schepp
13001933.jpg
Als „TV Konzen International“ traten die Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft Höfen in Konzen an und hatten viel Spaß beim ersten „richtigen“ Fußballspiel ihres Lebens. Foto: Heiner Schepp

Konzen. Die Lautsprecheranlage im Konzener Sportpark spielte zwar nicht mit, doch das tat der Stimmung keinerlei Abbruch, als dort am Sonntag ein paar hundert kleine und große Fußballfans ein fröhliches Sportfest feierten.

Zum zweiten Mal hatte Guido Retz, unterstützt von vielen Helfern und unter der Flagge der Spielgemeinschaft „KoLaEiS“ (Konzen, Lammersdorf, Eicherscheid, Simmerath), ein Bambiniturnier mit einem etwas anderen Charakter organisiert: „Tore schießen für Kinder mit Handicap“ lautete das Motto an diesem sonnigen Nachmittag, und diesen Auftrag erfüllten besonders die weit über 100 kleinen Nachwuchskicker mit Bravour.

Eingefunden hatten sich Mannschaften aus dem ganzen Fußballkreis Aachen und auch aus dem Dürener Raum, dazu schickte die gastgebende SG gleich drei Teams auf den Platz. Eines davon nannte sich „TV Konzen International“ und kam von der Flüchtlingsunterkunft auf der Höfener „Funk“.

Da eine Gastmannschaft am Freitag abgesagt hatte, organisierte Guido Retz‘ Mutter Marie-Theres Johnen, die in der Unterkunft arbeitet, kurzfristig eine Mannschaft mit Kindern der dort lebenden Familien. Und so gingen die kleinen Fußballerinnen und Fußballer aus Syrien, Ghana oder Afghanistan mit Riesenbegeisterung auf den Platz, um zum ersten Mal in ihrem Leben bei einem „richtigen“ Fußballspiel mitzumachen.

Wer wie viele Tore für den guten Zweck schoss, das war an diesem Nachmittag nicht von so großem Interesse. „Heute ist nur wichtig, dass möglichst viele spielen können und Spaß haben“, sagte Guido Retz, der selbst Trainer der SG-Bambini ist und bewusst zwei gleich starke Teams aufstellte statt einer starken und einer schwächeren Mannschaft.

Bewegungsabzeichen für alle

Tore fielen an diesem Nachmittag, ganz getreu dem Motto, in Hülle und Fülle, mit großem Einsatz wurde gekämpft, geschossen, gegrätscht und gejubelt wie bei den großen Vorbildern in der Bundesliga. Auch die kleinen Torhüter zeigten fantastische Paraden, und manch kleiner Nachwuchskicker beherrscht sogar schon die Schwalbe oder das fernsehreife Herumwälzen, wenn man gefoult wird – sehr zur Erheiterung der Zuschauer.

Es wurde an diesem Tag aber nicht nur Fußball gespielt im Sportpark. Die Kicker, aber auch alle anderen Kinder zwischen drei und sechs Jahren konnten das sogenannte Bewegungsabzeichen machen. Dazu waren zehn Bewegungs- und Denk-Übungen zu absolvieren, die aber nicht bewertet wurden, sondern für die es für alle einen Stempel gab. Folgerichtig bekam auch jedes teilnehmende Kind eine Urkunde und eine Tüte Leckerchen als Belohnung für die Teilnahme.

Außerdem wurden am Rande des Turniers den ganzen Tag Spenden für Kinder mit Handicap gesammelt, die demnächst an verschiedene Einrichtungen in der Region verteilt werden.

Spenden kann man für diesen guten Zweck auch noch jetzt nach dem Turnier, man kann dazu einen beliebigen Betrag auf das Konto des TV Konzen mit der Iban-Nummer DE10390500000047585500 mit dem Verwendungszweck „Kinder mit Handicap“ überweisen, wobei jeder Spender eine Spendenquittung erhält.

Wer zu der Aktion oder zum Training für gehandicapte Kinder Fragen hat, kann sich jederzeit an Guido Retz wenden, dies am besten per E-Mail an: tore-fuer-kinder-mit-handicap@web.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert