Bahnpolizei warnt vor Trickbetrügern

Von: b-pol/red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Bundespolizei in Aachen warnt vor Trickdieben, die ahnungslose Bahnreisende um ihr Wechselgeld betrügen wollen.

Sie bedienen sich dabei einer einfachen List, indem sie den Wechselgeldschacht des Fahrkartenautomaten verstopfen und so die Auszahlung des Wechselgeldes verhindern.

Der Bahnreisende geht von einer Störung des Automaten aus, und wird durch die fehlende Auszahlung um sein Geld geprellt. Nicht nur Bahnreisende sind die Geschädigten sondern auch die Deutsche Bahn AG, die durch außerplanmäßige Wartungsarbeiten die verstopften Fahrkartenautomaten instand setzen muss.

Die Bahnpolizei rät, Unregelmäßigkeiten sofort zu melden. Dies ist möglich über die kostenlose und bundesweit geschaltete Hotline Tel. 08006888000.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert