Badegewässer sind hygienisch unbedenklich

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz gibt dem Badebereich am Blausteinsee, dem Freibad am Eiserbachsee und dem Schwimmerbereich des Naturerlebnisbades Einruhr die Note „ausgezeichnet“.

Auch wenn die Wasserqualität stimmt: Ungefährlich ist das Schwimmen in offenen Gewässern nicht. Im Jahr 2014 sind laut DLRG in NRW 49 Menschen ertrunken.

Wer kein unnötiges Risiko eingehen möchte, sollte daher an den offiziellen Badestellen ins Wasser gehen. Aber auch droht Gefahr, am Wochenende ertrank ein Mann im Eiserbachsee, ein weiterer im Blausteinsee

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert