Einruhr - B266 nach Unfall voll gesperrt, Motorradfahrer schwer verletzt

B266 nach Unfall voll gesperrt, Motorradfahrer schwer verletzt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Unfall Vogelsang
Der Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Foto: Martin Weisgerber

Einruhr. Bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 266 zwischen Vogelsang und Einruhr ist am frühen Mittwochabend ein 53-jähriger Motorradfahrer aus Eynatten in Belgien schwer verletzt worden.

Laut Angaben der Polizei, war der Motorradfahrer gegen 16.05 Uhr von Vogelsang in Richtung Einruhr unterwegs. Eingangs einer Rechtskurve sei der Motorradfahrer über die Fahrbahnmitte geraten und habe die Maschine losgelassen, diese sei dann ohne den Fahrer seitlich in einen entgegenkommenden Lkw geprallt. Der Motorradfahrer sei zwar schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, Lebensgefahr habe aber nicht bestanden, erklärt die Polizei. Der 62-jährige Fahrer des Lkw aus Sachsen-Anhalt wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Viel Diesel ausgelaufen

Bei dem Zusammenstoß wurde der Seitentank des Lkw beschädigt – mehrere Hundert Liter Diesel liefen aus. Die Feuerwehr war mit 38 Einsatzkräften vor Ort, um den ausgelaufenen Kraftstoff aufzunehmen. Auch die Untere Wasserbehörde wurde informiert. Für die Dauer der Bergung und die Aufräumarbeiten wurde die Straße bis 20.45 Uhr voll gesperrt.

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund diverser Verstöße gegen unsere Netiquette haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deaktiviert.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert