Nordeifel - B-Liga: Richterich II zieht zurück

B-Liga: Richterich II zieht zurück

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga B2 wurde die Winterpause schon am vergangenen Wochenende mit der Nachholbegegnung des FV Vaalserquartier gegen den SV Kalterherberg beendet.

Beim Mitfavoriten lieferten die Kalterherberger eine ansprechende Leistung ab – dennoch hieß es am Ende 3:5. „Die Niederlage ist um ein Tor zu hoch ausgefallen. Mit etwas mehr Glück hätten wir hier sogar einen Punkt holen können“, sagte Kalterherbergs Trainer Achim Sarlette.

Nach dem 0:1-Rückstand erzielte Kalterherbergs Torwart Fabian Alberts mit einem vom Winde verwehten Abschlag den Ausgleich. Die favorisierten Gastgeber ließen sich durch den Ausgleich nicht irritieren und kamen zur 3:1-Führung. Ingo Maschke verkürzte zwar auf 2:3, jedoch ließen die Kalterherberger danach einige gute Möglichkeiten liegen, und es reichte nur noch durch Alexander Kaulartz zur Ergebniskosmetik zum 3:5-Endstand.

Richterich II zieht zurück

In der vergangenen Woche wurde die Liga durch eine weitere Abmeldung reduziert: Nachdem Westwacht Aachen seine zweite Mannschaft schon vor der Saison zurückgezogen hatte, meldete Rhenania Richterich nun seine Reserve ab. Damit stehen zur Saisonhalbzeit schon zwei von drei Absteigern fest. Den einzigen Abstiegsplatz belegt aktuell der SV Kalterherberg, der nach der aktuellen Tabelle gegenüber der Zweiten des SV Eilendorf aber nur einen Punkt gutmachen muss.

Durch den Rückzug von Richterich II gab es im oberen Drittel der Tabelle keine Veränderungen. Der FV Vaalserquartier führt mit 25 Punkten die Tabelle an, dahinter reihen sich mit besten Möglichkeiten der Burtscheider TV und der TuS Mützenich mit je 24 Zählern ein.

Duelle mit Spitzenteams

Mit je 23 Punkten können die Reserveteams des VfL Vichttal und des FC Roetgen auch noch vom Aufstieg träumen. Zum Wiederauftakt nach der Winterpause stellen sich in der Nordeifel zwei Aufstiegskandidaten vor: Am Sonntagmorgen ist Spitzenreiter FV Vaalserquartier bei der Zweiten des TV Konzen zu Gast. Am Nachmittag gibt der Tabellenzweite, der Burtscheider TV, seine Visitenkarte beim SV Kalterherberg ab. In beiden Spielen gehen die Nordeifelteams zwar als Außenseiter, jedoch ist ihnen eine Überraschung durchaus zuzutrauen.

Erst wenn die Spiele in Konzen und Kalterherberg beendet sind, wird die Begegnung des Tabellendritten, TuS Mützenich, bei der Reserve von Arminia Eilendorf angepfiffen (Sonntag, 17.30 Uhr). Der TuS Mützenich hofft, dass die Konkurrenten aus den Aachener Stadtteilen in der Nordeifel Punkte liegen lassen, aber man selbst die volle Beute aus Eilendorf entführt.

Eine unangenehme Aufgabe wartet auf die Zweitvertretung des FC Roetgen, die im Aachener Osten beim Absteiger VfR Forst spielt. Die Forster haben den direkten Wiederaufstieg zwar noch nicht abgeschrieben, wissen aber, dass sie dazu eine Menge fremder Hilfe benötigen und sich gegen die Roetgener keine weitere Niederlage erlauben dürfen.

Nach einem verpatzten Start hat Aufsteiger TuS Lammersdorf den Keller der Liga verlassen und peilt in der Rückrunde die obere Tabellenhälfte an. Zum Wiederauftakt kommt die Zweite des SV Eilendorf an die Schießgasse. Diese steht im Abstiegskampf weitaus mehr unter Zugzwang. Mit einem Sieg gegen die Eilendorfer wollen die Nordeifeler ihre in der Hinrunde begonnene Klettertour fortsetzen.

Aufstiegs- und Abstiegskampf

In der Dürener Kreisliga B3 sind vor dem Start in den zweiten Saisonabschnitt die Hoffnungen der beiden Nordeifelvertreter komplett gegensätzlich. Mit einer makellosen Bilanz führt die SG Vossenack-Hürtgen die Liga an und hat den Aufstieg im Visier, während auf die Zweite des TuS Schmidt in der Rückrunde Abstiegskampf pur warten wird.

Zum Wiederauftakt müssen die beiden Nordeifelteams zu Auswärtsspielen anreisen: Die Spielgemeinschaft aus der Rureifel fährt aber als klarer Favorit zum FC Golzheim. Ein unangenehmerer Auswärtstermin wartet beim SC Kreuzau auf die Zweite der Schmidter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert